28.05.12 06:03 Uhr
 851
 

Australien: Kurioser teurer Rechtsstreit um ein Schaf

Schaf Baa sorgt derzeit in Australien für einen sehr kostenintensiven Rechtsstreit. Automechaniker Vu Hoan Ho erwarb das Tier vor zwölf Jahren, damit das Gras vor seinem Haus stets kurz bleibt.

Doch er hatte nicht mit dem Gemeinderat der Stadt Dandenong gerechnet. Dieser meinte, Nutztiere dürfen nicht auf weniger als einem halben Hektar gehalten werden und bekam auch im April vor dem Obersten Gerichtshof Recht.

Doch Vu Hoan Ho sieht sein Schaf eher als Haustier und weigert sich, dem Urteil nachzukommen. Mittlerweile hat er rund 131.000 Euro in Prozesskosten investiert, auch ein drohender Bankrott ist ihm egal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Australien, Kosten, Schaf, Rechtsstreit
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?
Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Bayern: Polizei stellt Waffensammlung mit zwei VW-Bussen sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2012 09:57 Uhr von Jlaebbischer