27.05.12 20:11 Uhr
 224
 

Bulgarien: Atomreaktor nach Panne vom Stromnetz genommen

Nach einer Panne am Atomreaktor Kosloduj ist das Kraftwerk vom Netz genommen worden. Die Verwaltung des Kernkraftwerks teilte am heutigen Sonntag mit, dass der Reaktor Nummer sechs eine automatische Warnmeldung ausgelöst hat und dann vom Stromnetz genommen worden sei.

Der Generator liegt allerdings außerhalb des nuklearen Kreislaufs des Kraftwerks. Somit sei keine Radioaktivität ausgetreten.

Der Reaktor könne aber schon wieder ans Netz gehen. Man habe das Problem "erkannt und behoben", so die Kraftwerksverwaltung. Am vergangenen Dienstag bebte in Bulgarien die Erde. Das Beben hatte die Stärke 5,8. Der Reaktor soll aber keinen Schaden erlitten haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Panne, Bulgarien, Atomreaktor, Stromnetz
Quelle: da.feedsportal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2012 20:11 Uhr von Borgir
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ja klar. Wie immer. Keine Radioaktivität, keine Gefährdung. Das Beben hat auch nichts damit zu tun....bla bla bla.
Kommentar ansehen
27.05.2012 21:51 Uhr von iarutruk
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor, wenn ein Beben der tärke 5,8 Schäden in einem KKW aulösen sollte und in einem normalen Haus gerade mal das Geschirr anfängt zu klappern, dann kann etwas nicht stimmen. Also sind deine Befürchtungen Quatsch.
Kommentar ansehen
28.05.2012 14:04 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iarutruk: schau mal hier: ok, ist 6,2, aber nicht weit weg von 5,8

http://www.youtube.com/...

So viel zum wackelnden Geschirr an der Wand....
Kommentar ansehen
29.05.2012 04:52 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bogir Die wissenschaftlich dokumetierte Gründe, warum dieses Beben so großen Schaden hat anrichten können kann man auch in diesem Clip erfahren. Man muss nur gut zuhören.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?