27.05.12 18:17 Uhr
 712
 

280.000 Arbeitsstellen für Fachkräfte nicht belegt

In Deutschland nimmt der Fachkräftemangel weiterhin zu. Dies geht aus einer IW-Studie hervor. Im April 2012 wurden 280.000 Arbeitsstellen nicht besetzt.

Vor allem werden Fachkräfte aus den Naturwissenschaftlichen Fächern wie Mathematik und Informatik gesucht.

Auch Ausländer aus den EU-Krisen-Staaten füllen diese Lücke nicht. Ein großer Problemfaktor hierbei ist, dass über 50 Prozent der Studenten gerade diese Studienfächer abbrechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wwewrestling
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Beruf, Mangel, Fachkräfte
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaft der Türkei: Internationaler Währungsfonds IWF lobt die Wirtschaftspolitik
Türkei: Erdogan beschimpft Standard and Poor´s nach Herabstufung der Bonität
Tesla: Chef Elon Musk kanzelt Kritik wegen Todesfall brüsk ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2012 18:24 Uhr von architeutes
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Das Wort "Fachkräfte" ist ein wenig zweideutig , es gibt diese, und es gibt die
anderen.
Studenten strengt euch gefälligst ein bisschen an , tut was
fürs Land.
Kommentar ansehen
27.05.2012 18:25 Uhr von General_Strike
 
+1 | -18
 
</