27.05.12 11:18 Uhr
 131
 

Energiewende in Deutschland nicht so schnell möglich wie geplant?

Der neue Umweltminister Peter Altmaier ist sehr optimistisch, was die Energiewende in Deutschland angeht. Ganz im Gegensatz zu anderen Menschen.

Laut dem FDP Fraktionsvorsitzenden Rainer Brüderle wird man mehr Kohle- und Gaskraftwerke bauen müssen als zuvor gedacht. Selbst laut Angela Merkel ist die Energiewende in Deutschland sehr stark im Rückstand. Auch der Umweltminister aus Baden-Württemberg glaubt, dass die AKWs vielleicht länger laufen müssen.

Des Weiteren kritisieren viele Unternehmen die Energiewende. E.on meint, dass es ein Jahr nach der Ankündigung der Energiewende immer noch keine vernünftigen Pläne gibt. Auch die Kommunen kritisieren das Vorhaben der Bundesregierung. Laut ihnen profitieren dadurch nur die Unternehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wwewrestling
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Strom, Energie, Wende, Umweltminister
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Kein Verbot: Belgische Abgeordnete dürfen im Parlament kostenlos Alkohol trinken
Gambias Ex-Präsident Jammeh soll die Staatskassen geplündert haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2012 11:18 Uhr von wwewrestling
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, das kann passieren, wenn man gegen etwas kämpft das von der Europäischen Union erfunden wurde.
Und die meisten deutschen AKWs sind wohl sicherer als so einige in Tschechien. Ich kann einfach nicht verstehen, wieso man so geil auf die Wählerstimmen sein kann. Man muss dem Volk doch erklären könne, dass keinerlei Gefahr besteht?
Kommentar ansehen
27.05.2012 11:53 Uhr von smogm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen mal bei der NASA und CERN nachfragen: Eine neue Form der Energiegewinnung steht schon in den Startlöchern. Nur rafft keiner (oder von den Großen will es keiner raffen) wie Revolutionär das ganze werden könnte.

http://www.youtube.com/...

http://futureinnovation.larc.nasa.gov/...

http://indico.cern.ch/...

Gute Erklärung der Widom-Larsen Theorie zu Low Energy Nuclear Reactions:
http://melethrons-wastebook.blogspot.de/...

[ nachträglich editiert von smogm ]
Kommentar ansehen
27.05.2012 12:04 Uhr von General_Strike
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Auch wenn der Strom dadurch viel teurer wird ist es besser, Atomkraftwerke dauerhaft abzuschalten und stattdessen lieber auf billige chinesische Solarzellen zu setzen.

Die Preise für Strom müssen gezielt erhöht werden, um den Kauf sparsamer Elektrogeräte zu fördern. Erst wenn es sich kaum noch einer leisten kann, seinen Spiele-PC, Fernseher oder die Stereoanlage den halben Tag laufen zu lassen, wird der Verbrauch tatsächlich sinken.
Kommentar ansehen
27.05.2012 12:31 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
energiewende: schön und gut?
aber was macht man in einer windstillen nacht, wenn man mal das licht anmachen will/muss

es gibt nämlich keine (bzw. kaum) speichermöglichkeit für strom, daher brauchen wir grundlast erzeuger und da gibt es nunmal nix sauberes als kkws...
aber das begreifen die leute ja nicht...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jaki Liebezeit, Ex-Schlagzeuger der Band Can, ist tot
Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?