27.05.12 10:17 Uhr
 472
 

Mehr Punkte: Reform der Flensburger Punktekartei soll weiter verschärft werden

Im Februar stellte Verkehrsminister Ramsauer eine angestrebte Reform der Flensburger Verkehrssünderkartei vor. Nun erhält die Reform offenbar schon vor der Umsetzung eine weitere Änderung und wird nochmals verschärft.

Neben Verstößen, die einen oder zwei Punkte zur Folge haben, soll es eine dritte Kategorie mit drei Punkten geben, die zudem erst nach zehn Jahren verfallen sollen. Vergeben werden sollen die drei Punkte für Straftaten, etwa Fahrerflucht oder Fahrten unter Alkohol.

Bleiben soll es bei der Grenze von acht Punkten. Wer die erreicht, dem wird der Führerschein abgenommen. Die Reform soll laut Plan noch vor der Bundestagswahl 2013 in Kraft treten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Reform, Straftat, Punkte, Flensburg, Peter Ramsauer, Straßenverkehrsordnung
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2012 10:17 Uhr von ChackZzy
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Für wirklich schwere Verstöße, etwa Fahrerflucht, unterlassene Hilfeleistung, Fahren unter Drogen oder massives Drängeln sind drei Punkte immer noch deutlich zu wenig, selbst wenn bei acht Punkten der Lappen weg ist.
Kommentar ansehen