27.05.12 09:46 Uhr
 9.517
 

Aus Versehen Internet-Porno-Fotos angeklickt: Kinder leiden ein Leben lang

Dr. William Struther behauptet jetzt, dass Kinder für das Leben gezeichnet sind, wenn sie Internet-Pornos anschauen. Laut einer Studie stolpern acht von zehn Kindern im Internet über Porno-Fotos.

Stolpern sie über die Fotos, wenn ihr Körper gerade erst in die Pubertät gelangt, wirken sich die Fotos auf das komplette restliche Sexualleben aus.

Das geschieht vor allem in der Zeit, in der die Kinder in die Pubertät gelangen, das Gehirn jedoch emotional noch nicht mit solchen Bildern umgehen kann. Das kann dazu führen, dass sie sich das komplette Leben sexuell zurückziehen oder die gezeigten Hardcore-Handlungen irgendwann ausleben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Kind, Leben, Porno, Versehen
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2012 10:05 Uhr von Nebelfrost
 
+56 | -8
 
ANZEIGEN
offenbar hat der gute herr struther zum beginn seiner pubertät auch zu viele pornobilder gesehen. deswegen hat er auch für den rest seines lebens einen psychischen knacks weg, was u.a. dazu führt, völlig an der realität vorbei zu leben und völlig hohlen stumpfsinn zu labern.

was hab ich eigentlich zu beginn meiner pubertät gemacht? als ich so 12 oder 13 war haben wir uns immer heimlich die neuste blitz illu beschafft. OMG, heißt das, ich bin jetzt ein gestörter??? gleich mal meinen psychiater anrufen!

[/ironie off]
Kommentar ansehen
27.05.2012 10:20 Uhr von syndikatM
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
news kommt alle jahre: ist ja keine neue erkenntnis. war hier schonmal thema auf grund dieses artikels: http://www.welt.de/...

"Wenn man als Kind Erwachsene beobachtet, ist das wie Lernen am Modell. Die neurobiologische Grundlage dafür sind die so genannten Spiegelneuronen im Gehirn. Sie bewirken, dass allein das Betrachten eines Vorgangs im Gehirn des Betrachters die gleichen Neuronen aktiviert, als hätte er die Handlung selbst durchgeführt. [...] . In der Pubertät, wenn die Sexualhormone einschießen, sind Jugendliche besonders empfänglich für sexuelle Signale. Dann bilden sich bei den Mädchen und Jungen, deren Gehirne noch in der Entwicklung sind, die sexuellen Präferenzstrukturen aus. Das sind irreversible Vorgänge und bis zum Beleg des Gegenteils ist davon auszugehen, dass Bildinhalte, die im Internet gesehen und mit sexueller Erregung verknüpft werden, sich in dieser sensiblen Phase in die Präferenzstruktur einschleusen könnten."
Kommentar ansehen
27.05.2012 10:26 Uhr von Petabyte-SSD
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Vor allem wenn man täglich 10 stunden ununterbrochen aus Versehen 50GB solchen Materiels runterlädt, das passiert mir laufend.
Kommentar ansehen
27.05.2012 10:48 Uhr von film-meister
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Crushial: du musst nicht immer von dir auf andere schliessen,), so ein Satz kann doch eigentlich nur von Mormonen stammen. Will das jetzt nicht verniedlichen, aber lieber aus Versehen mal ein Pornobildchen als irgendwelche brutal zerstückelte Leichen oder so.
Kommentar ansehen
27.05.2012 11:48 Uhr von Amandil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Haha so ein schwachsinn Hauptsache unterbei gleich die News: "Heißer Quickie: So wird wilder Sommer-Sex garantiert ein Erfolg für beide
"
Kommentar ansehen
27.05.2012 11:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ChaoZs da muss ich widersprechen. Zu meiner Zeit gab es auch kein Internet. Aber die Heftchen waren extrem schwer zu besorgen, als 14-jähriger bekam man die im Handel in der Regel nicht ausgehändigt. Ausserdem musste man seinen ganzen Mut zusammennehmen um damit an die Ladenkasse zu gehen. Es war irgendwie mit einem "Verbot" belegt.
Heute kann man ohne jede Verbotsschranke Gigabit-weise Pornobilder aus dem Netz laden.
Je nach Kind, wird dann ein totales Überangebot runtergeladen, ohne dass es dazu irgend eine Stellungnahme oder Aufklärung von Eltern, Lehrer oder anderen Personen gäbe, die in ihnen erklären, dass dies "gestellte" Fotos sind. Und in keinsterweise der Realität entsprechen.
Erst 2030 oder 2040 werden wir erfahren, wieviele Männer dadurch Sexualstörungen haben.
Meiner Ansicht nach erzeugen die Pornobilder eine zu hohe Erwartungsstellung in punkto Schönheit, reine Haut usw, die dann ein echter Partner, der auch älter wird, nicht mehr erfüllen kann.
Kommentar ansehen
27.05.2012 12:40 Uhr von 1234321
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Interesse an Pornos beginnt erst, wenn der Körper reif dafür ist. Deshalb halte ich Pornos für problemlos.

Youtubes Tier(-quäler)-filme halte ich aber für schlimm,
weil später deshalb Tiere leiden müssen.
Kommentar ansehen
27.05.2012 12:55 Uhr von DarkBluesky
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Tastsache scheint: Auf Crushial zu stimmen, wer zeigt den 24 h am tag news mit Sexinhalt? Wenn mein Kind beim News lesen nun einen Knacks bekommt, ist dieser Kerl schuld. Er Postet nur Sex bilder scheint also davon zu kommen, wenn man nur Sexnews sucht, den ganzen Tag.
Kommentar ansehen
27.05.2012 12:58 Uhr von Joeiiii
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wieviele Kinder klicken denn "versehentlich" auf Porno-Fotos? Es ist zwar so, daß es im Internet sehr viel pornographischen Inhalt gibt, aber überall findet man nun auch keine Links zu Pornos. Schon gar nicht auf Seiten, wo sich Kinder normalerweise herumtreiben sollten.

Diese "versehentlichen" Klicks sind wohl in 99,999999999% aller Fälle reinste Absicht, der eine gezielte Suche voran ging.
Kommentar ansehen
27.05.2012 13:10 Uhr von humantraffic
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: ich glaube (das ist bis jetzt hier noch gar nicht aufgegriffen worden) es geht nicht um normale pornos, die den normalen geschlechtsakt zeigen, sondern eher wenn präpubertierende kids sich sowas angucken wollen, aber dann so dinge zu sehen bekommen wie BDSM, AV, NS, KV und sonstiges, was auf den ersten blick nichts mit dem normalen geschlechtsakt zu tun hat. da kann ich mir schon vorstellen, dass das "traumatisiert", dass die sich dann denken "... was zum??? DAS machen die erwachsenen??"
Kommentar ansehen
27.05.2012 14:02 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
selbst angenommen ein 12- oder 13-jähriges kind würde wirklich darunter leiden, wenn es ein porno sieht. dann liegt das aber nicht an den pornos und dass es generell so ist, dass diese bei kindern dieses alters schaden anrichten, sondern dann hat das kind bisher höchstwahrscheinlich eine verkorxte erziehung genossen.

in unserer gesellschaft ist es ja gang und gäbe, ein kind so lange wie möglich zu versuchen von sexuellen dingen fernzuhalten und ihm alles was mit sex, geschlecht oder nacktheit zu tun hat, als etwas schmutziges und unvernünftiges beizubringen. und jetzt stellt euch einfach mal vor, ein kind schaut mit der grundeinstellung, es würde sich um etwas schlimmes und schmutziges handeln, seinen ersten hardcore porno. kein wunder, dass es dadurch verschreckt wird. hinzu kommt, dass viele eltern sich vor der sexuellen aufklärung ihrer kinder förmlich drücken. für zahlreiche eltern kann diese ja nicht spät genug stattfinden. sex ist ein thema, das vor kindern exzessiv tabuisiert wird.

aber leute, genau DAS ist der falsche weg! KEIN kind würde "leiden" oder einen schaden von einem porno bekommen, wenn es etwas mit dem was da zu sehen ist, anzufangen wüsste. ein aufklärtes kind bzw. jugendlicher wüsste, dass das was dort zu sehen ist, etwas völlig natürliches ist und es wüsste auch warum menschen das tun. das ganze hätte für das kind nichts verstörendes an sich. es würde von vornherein mit ganz anderen augen und einer anderen einstellung an die sache rangehen.

die gesellschaft mit ihren falschen moralvorstellungen erzieht den kindern ja förmlich den potentiellen psychischen schaden an, den sie durch das thema sex bekommen könnten. ich gehe sogar soweit, zu behaupten, dass zahlreiche sexualdelikte, die heute von triebtätern verübt werden, durch eine solche erziehung gefördert erst werden, denn die betroffenen haben ja von klein auf sex nie als etwas natürliches und gesundes erfahren. kein wunder, dass es in erwachsenen jahren dazu abdriften kann, zu etwas krankhaftem zu werden.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
27.05.2012 14:04 Uhr von Sandkastenrebell
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
was für ehemalige Kinder: wurden da denn befragt/untersucht?

Interessant wäre, wie die armen Verstörten aufgewachsen sind. War Sex im Hause immer ein böses pfui-pfui Thema? Etwas ganz Schlimmes, was nix für artige Kinder ist? Wozu man keine Fragen stellt und Nacktheit ist igittigitt?

Wenn dann auf dem PC, oder in Vatis Sockenschublade eben genau diese Dinge gefunden werden, oder Mami und Papi beim Liebesspiel in Lack und Leder erwischt, dann muss es ja verstören. Immerhin wird da ja gemacht, was einem als ganz Schlimm und Verboten eingetrichtert wurde.

Wenn Kinder halbwegs aufgeklärt aufwachsen, vor der Pubertät beigebracht bekommen, dass Nacktheit zwar nicht auf die Straße gehört, aber an sich nichts Schlimmes ist, und Sex was völlig Natürliches unter den richtigen Bedingungen - alles Dinge, die auch Kinder vor der Pubertät schon begreifen können - dann wird der "versehentliche" Porno auch keinen Schock auslösen. Fragezeichen vielleicht, aber sicherlich kein Leid oder Trauma. So ein Blödsinn. Der Verlust des Lieblingskuscheltieres, Krankheit oder Tod von Haustieren hauen da psychisch deutlich mehr rein.

Und zum Thema Porno und Zeitalter - Fetishe wurden nicht erst mit dem Internet erfunden. Also wird´s auch vorher entsprechende Videos und Zeitschriften gegeben haben.
Die unter uns, die schon vor dem Internetzeitalter zur Schule gingen kennen ihn alle - den einen Mitschüler/die eine Mitschülerin, die auf dem Dachboden Pornohefte gefunden hat und die erst mal für die große Pause mitgeschmuggelt hat. Und? Wie sehr hat´s uns alle traumatisiert? Richtig, gar nicht. Entweder war man schon etwas weiter und fand das wirklich ein wenig kribbelig, was man sah, oder man hat albern drüber gekichert. Fertig.

Wirklich, das ist genauso ein Schwachsinn wie das Ökopädagogengequatsche, dass Märchen und Geschichten vom Weihnachtsmann ganz gar schlimm für arme Kinderchen wären und sie zutiefst in ihrem Urvertrauen verstören würden.

Wie viele kennen wir, die auch nur ansatzweise ernsthaft traumatisiert und traurig waren, als ihnen (und auch uns) bewusst wurde, dass es keinen Weihnachtsmann, keine Feen und keine Froschkönige gibt?

Der Mensch an sich ist nun mal ein kreatives und auch immer ein sexuelles Wesen. Das macht uns aus, und zu behaupten, diese Dinge würden "natürlich" (Betonung auf "natürlicher Lauf der Dinge, von der Natur so eingerichtet) negativen Einfluss auf uns haben ist ja fast, als würde man behaupten, Kinder werden traumatisiert und hätten ein gestörtes Verhältnis zur Atmung, nur weil sie mal Bücher finden, die Lungenflügel zeigen.
Kommentar ansehen
27.05.2012 16:16 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Selber Schuld ^^: Die Neugier ist des Affen Tod *g

Was machen die auch im Internet lol

Was dabei rauskommt, wenn Kinder nie so etwas im Internet gesehn haben, kann man ja an unserem "Achtungsverbietender" sehn *g

Da sollte man sich schon fragen, was jetzt besser ist :)

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
27.05.2012 17:29 Uhr von Edelbert88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weeee ich werde Pornostar!
Kommentar ansehen
27.05.2012 18:44 Uhr von rolk996neu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
selten so einen Schwachsinn gehört!!! Meint der Idiot im Ernst, dass es jemand gibt der Ihm diesen Gehirnfurz glaubt???
Kommentar ansehen
27.05.2012 18:46 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab meine ersten echten Pornos (keine Wischiwaschi-Quelle kataloge) mit 14 oder 15 gesehen. Allerdings hatten da die Videos auch noch stundenlang geladen. :D
Kommentar ansehen
27.05.2012 19:51 Uhr von neisi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Porno schaden, aber Krieg ist geil ? Oder warum sind sonst die Nachrichten voll damit ?

Die Lüge mit dem Storch ist noch viel schlimmer, es macht aus den Kindern geistige Krüppel, denn die Logik kann den Storch nicht erklären und das Gehirn stürzt ab...

Aber wenigstens erklärt das die komischen Reaktionen der Eltern, wenn man SIE beim Sex erwischt !
Kommentar ansehen
27.05.2012 20:07 Uhr von 1234321
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Leben war schon versaut worden, als ich meine Mutter bei meiner Geburt nackt gesehn habe.
Kommentar ansehen
28.05.2012 08:20 Uhr von captainsolo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aus Versehen Internet-Porno-Fotos angeklickt: Kind: Bei all dem was hier so geschrieben wird , hat sich da mal jemand Gedanken darüber gemacht ,dass die Gesellschaft daran schuld sein könnte wenn Jugendliche wegen sowas nen "Knacks" abbekommen ? Ich kann mich sehr wohl noch an Zeiten erinnern (1970-90 ungefähr) da konnten die Eltern noch mit ihrer Familie nackt baden gehen , oder nackt zuhause rumlaufen was ansich "Normal" ist . Und heute ...... setzt man sich doch gleich dem Verdacht aus , ein Pädophiler zu sein !
Manchmal kommt es mir wie eine Moderne Hexenjagd vor !
Mein Fazit zu dem Thema lautet daher , die Gesellschaft macht
doch hier etwas was "Normal" sein sollte , zu etwas "schlechtem"! Natürlich muss man auch bedenken , was in den letzten Jahren so passiert ist (Thema Missbrauch usw,) !
Aber langsam stört es mich echt , dass die Medien sich gar keine Gedanken zu machen scheinen , was sie auch bei Kindern die diese Themen mitbekommen für "Ängste" hervorrufen können wenn sie den Eindruck vermitteln , jeder
ist ein Potenzieller Pädophiler ! Ich bin als jugendlicher auch schon an Pornos gekommen und es hat "mir" jedenfalls nicht geschadet !!! In diesem Sinne ............
Kommentar ansehen
28.05.2012 08:23 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Sohn ist mit 4 Jahren mit uns in die gemischte Sauna gegangen. Der hat so einen sexuellen Schock erlitten,war traumatisiert, dass er mit 16 Jahren schon eine ebenfall traumatisiertes 15 jähriges Mächen gebumst hat.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?