26.05.12 20:49 Uhr
 583
 

30 FPS zu schwach für Next-Gen Konsolen?

Die amerikanische Programmierlegende John Carmack äußerte sich nun auf Twitter zu den neuen Standards der nächsten Generation des Gamings.

Momentan laufen alle Konsolengames mit rund 30 Frames per second (FPS), auf dem Rechner zum Teil mit 60 FPS. 25 Bildwiederholungen reichen dem Menschen für eine flüssige Bilddarstellung.

Für die Zukunft, auch in der nächsten Generation, an 30 FPS festzuhalten ist keine Option für eine deutlichere Steigerung der Performance - zumal gängige Fernseher eine eigene kleine Verzögerung darstellen werden, so Carmack.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Daedelosoul
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Game, Twitter, Bildschirm, Programmierer, Ruckeln
Quelle: www.gamesaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2012 20:49 Uhr von Daedelosoul
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich die komplette Action von Titeln wie Crysis 2 oder RE OP Racoon City mit weniger als 45 FPS aufzusaugen versuche, flimmert schon nach kurzem ein minimaler Zeilensprung durchs Bild. Neue Generation, neue Innovation, neue Leistungsstandards müssen schon drin sein...!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?