26.05.12 17:21 Uhr
 308
 

Mecklenburg-Vorpommern: Bald wird Plattdeutsch im Kindergarten gelernt

Nach einem Modellprojekt, das zwei Jahre gelaufen ist, hat man sich in Mecklenburg-Vorpommern dazu entschieden, Plattdeutsch in Kindergärten zu unterrichten.

Die Stiftung Mecklenburg bringt nun Texte, Spiele und Lieder heraus, um die Sprache an den Nachwuchs zu vermitteln. "Lürlürlütt" heißt das Projekt, das bereits in der Versuchsphase entwickelt und benutzt wurde.

Man wolle den niederdeutschen Dialekt mit in den Kindergartenalltag einfließen lassen, teilte die Stiftung mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Kindergarten, Mecklenburg-Vorpommern, Tradition, Dialekt, Erhalt
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2012 17:38 Uhr von Strassenmeister
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
WARUM?
Kommentar ansehen
26.05.2012 17:48 Uhr von Oberhenne1980
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ Strassenmeister: Weil Dialekte Teil unseres kulturellen Erbes sind und viel Aufschluss über die Entwicklung der Sprache und den Einfluss anderer Völker auf diese geben. Sei es nun baskisch, gaelisch, alemannisch und platt.

@ blubb42
Man sieht ja, wie gut das mit dem Esperanto funktioniert hat...

[ nachträglich editiert von Oberhenne1980 ]
Kommentar ansehen
26.05.2012 17:51 Uhr von sooma
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wie "warum"? "Um diese Sprache lebendig zu halten, muss sie gepflegt werden."

Darum. Ist mir lieber als sowas: http://www.shz.de/...
Kommentar ansehen
26.05.2012 18:06 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Oberhenne1980: "Man sieht ja, wie gut das mit dem Esperanto funktioniert hat..."

Blubb42 sprach davon je weniger sprachen es gibt desto besser können sich die Menschen verständigen. Das hat mit esperanto so ziemlich garnichts zu tun. Denn es hat keine anderen Sprache ersetzt sondern sollte eine Zweitsprache sein die alle Sprechen.

"und viel Aufschluss über die Entwicklung der Sprache und den Einfluss anderer Völker auf diese geben. Sei es nun baskisch, gaelisch, alemannisch und platt."

Der Aufschluss ist aber auch irgendwann ausgelutscht und erfasst und aufgeschrieben.

"Weil Dialekte Teil unseres kulturellen Erbes sind "
Und was soll das nochmal für ein Argument sein?
Kommentar ansehen
26.05.2012 18:27 Uhr von artefaktum
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: ""Weil Dialekte Teil unseres kulturellen Erbes sind "
Und was soll das nochmal für ein Argument sein?"

Das hat etwas mit kultureller Identität zu tun.
Kommentar ansehen
26.05.2012 18:37 Uhr von Frostkrieg
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
War klar: Die Kindergärten in Mecklenburg-Vorpommen sind zunehmend in NPD-Obhut. Da ist das nur ne logische Schlussfolgerung.
Kommentar ansehen
26.05.2012 18:44 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: Also kein wirkliches Argument. Dachte ich es mir.

Es gibt kein wirklich rationales Argument solch eine Sprache künstlich am Leben zu erhalten.

Meine Generation, die nach mir und zwei vor mir hatten schon garnichts mehr mit Platt zu tun. Aber hauptsache man tut so als wäre das wichtig für die Allgemeinheit und irgendeine "kulturelle identität".

Mein Gott sagt doch:" Für mich ist das wichtig" oder " Es wäre toll das zu hören". Aber tut sie noch als würde davon irgendwas hypermegawichtiges abhängen wie Oberhenne es versucht hat.
Kommentar ansehen
26.05.2012 20:00 Uhr von artefaktum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: *lol*
Kommentar ansehen
26.05.2012 20:52 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Wie gesagt keine Argumente^^
Kommentar ansehen
26.05.2012 21:27 Uhr von magnificus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Platt: ist der schönste deutsche Dialekt. Aus!
Kommentar ansehen
27.05.2012 13:18 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"kennst du die historische bedeutung des platts? sind dir die angelsächsichen querverweise dazu ein begriff? es ist nie verkehrt, eine andere sprache zu lernen und sie gar zu pflegen."

Ich kenne Fritz Reuter und? Aber das sind doch alles keine Argumente dafür denen heute das beizubringen. Jedenfalls keine guten.

Und natürlich ist es nie verkehrt eine andere Sprache zu lernen. Bis Klasse 10 sind viele dann bei 2 Fremdsprachen. Und?
Kommentar ansehen
28.05.2012 22:56 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@unique2910: Was hat denn Faust jetzt mit einer Sprache zu tun die sich nicht durchgesetzt hat?

Liest man Faust weil es Kultur ist? Das wäre ziemlich arm. Faust liest man wie jedes andere Buch auch wegen seiner Botschaft, seinem Thema bzw. seiner Aussage. Wenn ich da nur an die Die Physiker denke und die Moral die vermittelt werden soll. Macht das Platt auch?

Wären die Gedichte von Fritz Reuter weniger gut wenn sie in Hochdeutsch wären? Wäre Faust schlechter oder besser nur weil er auf Platt wäre? Nein. Es ist nur die Sprache, der Träger der Informationen und nichts anderes.

Und ja es ist ein Teil der Vergangenheit das heisst nicht das man es heute wieder krampfhaft hochholen muss.

Und ich sag ja auch garnicht dass das für einzelne nicht wichtig sein kann. Für meine Oma dürfte es das sein. Aber das ändert nichts daran das es das heute für die Gesellschaft und das fortschreiten jener eher nichtmehr ist. Daran wird auch nichts geändert wenn du immer wieder runterbetest wie wichtig das doch sei.
Kommentar ansehen
29.05.2012 02:10 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"..faust ist nicht auf hochdeutsch in den schulen, um den schülern die welt von damals zu verdeutlichen. es ist ein kulturhistorisches gut - nicht nur wegen der geschichte, sondern eben auch aufgrund der sprache."

äh nein

Faust soll weder irgendwas mit Sprache tun noch die Zeit von damals zeigen.

Faust behandelt wie viele andere Bücher, als beispiel Galileo Galilei und Effi Briest einfach moralisch und ethische Themen. Die Sprache und die Zeit in der das spielt sind doch völlig wumpe. Was ja auch durch die beliebte Klausurfrage gezeigt wird die lautet:" Und was kann man aus dem Buch für die heutige Zeit ableiten".

Es sei denn du hast ein völlig anderes Abitur genossen als ich bei dem es wirklich um die Sprache ging. Aber das bezweifel ich stark.

"ch will dich nicht überreden oder so, aber ich bleibe dabei, dass niederdeutsche sprachen wichtig und bewahrenswert sind."

Musst du auch nicht, wirst du auch nicht schaffen. Es ist doch völlig in ordnung zu sagen:" Ich finde das wichtig und bewahrenswert". Aber daraus abzuleiten das alle das finden müssen und das es in die Kindergärten und Schulen muss finde ich schon hart. Jeder der das genauso findet wird sich ja von selber damit beschäftigen.
Kommentar ansehen
29.05.2012 14:48 Uhr von Framewire
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Politisch korrekter: wäre es allerdings, wenn Türkisch unterrichtet würde.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?