26.05.12 15:12 Uhr
 592
 

Osram errichtet in China neues LED-Werk

Der Leuchten-Hersteller Osram, eine Tochter des Siemens-Konzerns, plant in China die Errichtung eines neuen LED Werks. Dieses soll in Wuxi, nahe der Metropole Shanghai entstehen.

Schon ab dem kommenden Jahr sollen dort LEC-Chips in die entsprechenden Gehäuse eingebaut werden. Die Chips selbst werden hingegen weiter in Regensburg und Malaysia produziert.

Siemens plant für seine Konzerntochter in Zukunft den Gang aufs Börsenparkett.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Regensburg, LED, Osram
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten
United Airlines: Passagiere, die Platz freigeben, bekommen bis zu 10.000 Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2012 15:48 Uhr von Finalfreak
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Warum immer China? Warum werden immer mehr "deutsche" Werke in China eröffnet.
Wissen die nicht, das sie dadurch ihr Wissen an die Chinesen verschenken?
In ein paar Jahren gibt es dann einen Konkurrenten, der die Birnen für die Hälfte verkauft.
Dann macht Osram Verluste und geht evtl. Pleite.
Das Schicksal sehen wir ja bei der Solarbranche ...
Kommentar ansehen
26.05.2012 18:40 Uhr von c3rlsts
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Finalfreak: Ganz einfach: Weil es in China die benötigten Mineralien und Erze gibt. In Europa nicht. Das betrifft vor allem Seltenerde Metalle. Und davon werden für LEDs viel gebraucht ;)

[ nachträglich editiert von c3rlsts ]
Kommentar ansehen
26.05.2012 20:36 Uhr von hans_peter003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SMD ist die bauweise, und in der news wird ganz klar darauf hingewiesen dass es sich um SMD handelt. LED-chips werden nämlich in SMD-bauweise angelötet und nicht wie die alten herkömmlichen LEDs mit drähte gesteckt.

@Finalfreak tja, chinesische billig-LEDs in sachen preis/leistung die ´marken´-hersteller wie osram/philips schon lange überholt haben! von daher glaube ich kaum dass es da noch was zum abschauen gibt ...

[ nachträglich editiert von hans_peter003 ]
Kommentar ansehen
26.05.2012 21:42 Uhr von magnificus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@c3rlsts: Und wie haben sie es bis jetzt gemacht? Genau.
Also muß der Grund woanders liegen.
1. denke ich, ist der Bedarf in China groß
2. wird wohl die Produktion billiger sein
Kommentar ansehen
27.05.2012 15:33 Uhr von Artim
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Mist: diese LED Technik. Wie kann sowas Energie sparen ? Ich bleib lieber bei meien Energiesparlampen, die hat mir die EU empfohlen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EuGH-Urteil: Streaming von Serien und Filmen auf dubiosen Seiten illegal
Rechtsterrorismus? Fake-Flüchtling und BW-Soldat bezog sogar Sozialhilfe
Orlando Bloom befürchtete bei letzten Dreharbeiten Verlust seines Penis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?