26.05.12 14:05 Uhr
 283
 

Indien: Keine Strafe mehr für Wildhüter, die Wilderer erschießen

Der indische Bundesstaat Maharashtra geht nun drastische Wege, um Wilderern Einhalt zu gebieten. So werden Wildhüter, die auf ihren Patrouillen Wilderer erschießen, in Zukunft nicht mehr bestraft.

So will man versuchen, den Wilderern Herr zu werden. Diese jagen Elefanten, Tiger und auch Nashörner. Für Tiger zum Beispiel ist Indien der wichtigste Lebensraum.

Rund die Hälfte aller knapp 3.200 der Großkatzen leben in indischen Naturreservaten. Nach Analysen des WWF erfüllen beinahe zwei Drittel aller Schutzreservate weltweit die nötigen Schutzstandards nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strafe, Indien, Tiger, Wilderer, Wildhüter
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayerischer AfD-Chef Petr Bystron wird vom Verfassungsschutz beobachtet
Parteitag in Köln: Gauland/Weidel neues AfD-Spitzenduo