26.05.12 11:31 Uhr
 285
 

QR-Sonnen-Code von "Emart" wird zum Hit in Südkorea

Bis vor Kurzem hatte der südkoreanische Supermarkt "Emart" noch mit geringer Kundschaft im Mittagsgeschäft zu kämpfen, doch dank einer cleveren Idee wurde dieses Problem behoben.

In der Stadt Seoul wurden zu diesem Zweck Dutzende Sonnen-Statuen aufgestellt, die nur zur Mittagszeit den richtigen Schatten warfen, sodass der darin verborgene QR-Code nur dann vom Smartphone lesbar wurde.

Die Aktion lief über einen Monat und hat sich am Ende gelohnt. Die Kundenbasis stieg um einen beachtlichen Wert. Dies spricht für den Einsatz von Sonnen-Statuen in Kombination mit QR-Codes auch in deutschen Städten.


WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sonne, Südkorea, Supermarkt, Hit, Code, Statue
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2012 14:28 Uhr von Babykeks
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hätte man nicht auch vom ungefähren Standort, d Hätte man nicht auch vom ungefähren Standort, den der Schatten am Mittag eingenommen hätte, die Statue mit dem Himmel als Hintergrund ablichten können, um zu jeder (Tages-)Zeit einen verarbeitbaren QR-Code zu bekommen?!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?