25.05.12 23:09 Uhr
 906
 

Gerichtsurteil verkündet: Hertha BSC Berlin abgestiegen (Update)

Das DFB-Bundesgericht hat am heutigen Freitagabend nach zehn Stunden Verhandlung den Einspruch des Fußballvereins Hertha BSC Berlin gegen die Spielwertung des Relegationsspiels zurückgewiesen (ShortNews berichtete).

Vorsitzender Richter Eller begründete sein Urteil mit folgender Aussage: "Eine psychische Schwächung nicht erwiesen werden konnte. Es gab kein einheitliches Bild allgemeiner Angst." Somit wird das Relegationsspiel mit dem Aufsteiger Fortuna Düsseldorf nicht wiederholt.

Die Kosten des Gerichtsverfahrens trägt ebenfalls die Hertha als Kläger. Zuvor hatte sich der ehemalige Trainer der Berliner, Otto Rehagel, mit zum Teil wirren Zeugenaussagen ins Rampenlicht gebracht.


WebReporter: Julrond
Rubrik:   Sport
Schlagworte: DFB, Hertha BSC Berlin, Fortuna Düsseldorf, Gerichtsurteil
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bus von Hertha BSC Berlin in Kopenhagen angegriffen
Fußball/Deutschland: Brasilianer Allan zum Probetraining bei Hertha BSC Berlin
Fußball/Hertha BSC: Nils Körber wird dritter Torwart bei den Profis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2012 23:59 Uhr von Curschti
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
Die eigentliche Aussage des Urteils: "Liebe Fans, ab kommender Saison ist es euch endlich erlaubt. Steht euer Team kurz vor einem Sieg, drückt der Gegner ordentlich auf die Tupe? Einfach den Platz stürmen, ganz friedlich - Mittendrin statt nur dabei!"

Hertha steigt verdient ab und die Düsseldorfer verdient auf - aber irgendwie hat das ganze einen unguten Beigeschmack. Abgesehen von der Hysterie der Medien
Kommentar ansehen
26.05.2012 00:10 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hertha muß sich damit abfinden !! Es ist, wie es ist...ich glaube es war der größte Fehler überhaubt, M. Babbel wegzusensen, denn danach ging bei der Hertha nix mehr..gar nix mehr..!!
Kommentar ansehen
26.05.2012 00:24 Uhr von azru-ino
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
tja: hätten die nicht so kacke gespielt wärs erst gar net so weit gekommen kindergartenverein
Kommentar ansehen
26.05.2012 00:34 Uhr von E-Raucher
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@Curschti: Lächerliche, naive und spiessige Standardargumentation eines uneinsichtigen Herthafans. Einen Platz muss man erstmal stürmen, dafür wirst Du bei einem Ligaspiel wohl kaum mehr als 30 Leute zusammenbekommen. Und wenn, dann wird die Zeit eben nachgespielt, und zwar vollständig. Die Bayern-Fans haben gegen Chelsea ja trotzdem nicht den Platz gestürmt, obwohl Leute wie Du das gerne als beispiel genommen haben.

Das Spiel hätte schon nach Herthas Bombardement mit Böllern und Raketen nach dem Tor zum 2:1 abgebrochen werden können, musten ja schon 7 Minuten unterbrochen werden zu dem zeitpunkt. Da hat der Schiri gnädeigerweise pro Hertha entschieden.Der Platzsturm war nicht annähernd so schlimm, hat nur länger gedauert, bis es weitergehen konnte. Fortuna könnte auch sagen, sie hatten nach dem Böllerbschuss aus dem Hertha-Block TOdesangst und deshalb das 2:2 kassiert.

Das Urteil ist fair und gerecht. Das Spiel wurde regulär beendet, mit Unterbrechungen mus man rechnen, erst recht in der Relegation.
Kommentar ansehen
26.05.2012 03:51 Uhr von Hasi68
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Hasi68: Nach 15 jahren Fortuna ist dabei,Hertha muss in die Oberliga und nicht in die Bundesliga zur strafe das wäre gerrecht,denn die Fans von Hertha haben mit dem mist angefangen
Kommentar ansehen
26.05.2012 09:05 Uhr von DuncanGallagher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Curschti: Hätten sie verloren wäre es halt erlaubt gewesen ei drohender Niederlage durch spielerische Schwäche mit Hilfe der Fans auszugleichen. So dass die Fans mit massiver Nutzung von Brandkörpern eine 10 minütige Verlängerung herausholen um den Sieg des favorisierten Vereins zu ermöglichen.
Kommentar ansehen
26.05.2012 11:19 Uhr von magnificus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Na ja E-Raucher: Deine Argumentation ist aber auch nicht sehr objektiv.
Mal davon abgesehen, dass die Hertha zurecht absteigt, haben deine Vergleiche dieses Sachverhalts hier, mit den Hertha Fan Böller nix zu tun. Es spielt keine Rolle, warum nach gespielt wurde.
Beide Unterbrechungen werden einzeln betrachtet und bewertet.
Düsseldorf kommt da trotzdem nicht ohne Strafe raus.
Und das der Stark da GNÄDIGERWEISE weiter hat spielen lassen ist deine exklusive Meinung.
Welche Übersicht hat ein Schiri, der nicht mal bemerkt, das Eckfahnen und Elfmeterpunkt fehlen?!

Es ist viel schief gelaufen. Aber ein Wiederholungsspiel wäre nicht richtig.

[ nachträglich editiert von magnificus ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bus von Hertha BSC Berlin in Kopenhagen angegriffen
Fußball/Deutschland: Brasilianer Allan zum Probetraining bei Hertha BSC Berlin
Fußball/Hertha BSC: Nils Körber wird dritter Torwart bei den Profis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?