25.05.12 21:23 Uhr
 417
 

Umfrage Finanzwissen: Türkei auf Platz Eins - Österreich und Polen Schlusslichter

11.000 Teilnehmern aus elf europäischen Ländern wurden von der Direktbank ING-Diba über ihr Finanzwissen getestet. Dabei wurden den Personen Aufgaben mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden gestellt.

Mit 37 Prozent schnitt die Türkei am besten ab. Italien folgte mit 34 Prozent. Vier von fünf gestellten Aufgaben konnte in Deutschland von 30 Prozent der Befragten richtig gelöst werden. Die Länder Polen und Österreich bildeten mit 26 Prozent die Schlusslichter.

In Spanien, Polen und der Türkei ist man der Meinung, dass die Frauen die Finanzen besser managen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Österreich, Umfrage, Platz, Polen
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2012 23:31 Uhr von 50I50
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.05.2012 23:44 Uhr von 50I50
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.05.2012 10:19 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Umfrage kann man so deuten und so deuten.

Ich lese daraus, das die Türken kein vertrauen haben und alles nachrechnen, wodurch sie eben diesen "Finanzwissen" Vorsprung haben. Bei ihrer Inflationsrate von 7-8 Prozent auch kein Wunder, da muss man sich eben Gedanken machen.

In Europa, speziell in Deutschland, Österreich, ist es anders. Wenn Merkel in Berlin vor die Presse tritt und verkündet, die Sparguthaben sind sicher, dann sind ALLE zufrieden. Schaüble setzt noch einen drauf und sagt, die Kaufkraft von 1.000 Euro ist auch die Kaufkraft in 5 Jahren, dann klatschen alle Beifall - es wird nicht gerechnet, es wird "geglaubt"

Ich habe einen "Kumpel", der ist immernoch davon überzeugt, das Deutschland die Griechenland-Hilfen wiederbekommt und das sogar mit Zinsen, die Politiker haben es ja so erklärt.

Da sage ich nur immer: PISA lässt grüßen.
Kommentar ansehen
26.05.2012 15:26 Uhr von xjv8
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@atze: BirOsmanli ist das sicher nicht, bei dem wären schon wieder alle Sicherungen durchgebrannt. Das waren noch Zeiten..... :-))
Da war noch Stimmung in der Bude..

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?