25.05.12 15:43 Uhr
 56
 

Vier Millionen: Toyota mit neuem "Hybrid-Rekord"

Toyota ist ein bekannter Hersteller, der zudem als einer der Hybrid-Pioniere schlechthin gilt. Diesem Ruf machen die Japaner einmal mehr alle Ehre, gerade wurden vier Millionen Hybridfahrzeuge verkauft.

Tatsächlich hat Toyota (inklusive der Edeltochter Lexus) eine neue Schallmauer durchbrochen, 15 Prozent seines Absatzes macht der japanische Hersteller mittlerweile mit seinen Hybridautos aus.

Dank (Voll)Hybrid wurden laut Toyota übrigens mittlerweile neun Milliarden Liter Sprit sowie außerdem 26 Millionen Kohlendioxid (CO2) eingespart.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rekord, Hersteller, Toyota, Hybrid
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2012 15:43 Uhr von DP79
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Online finden sich noch ein paar mehr Zahlen zum Thema Hybrid und Toyota. In Europa ist der "Hybrid-Anteil" übrigens deutlich weniger...
Kommentar ansehen
25.05.2012 16:30 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist halt der Unterschied: zwischen dem Werbegeblubbere "Vorspung durch Technik" und der Realität

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?