25.05.12 13:40 Uhr
 396
 

Thilo Sarrazin verteidigt Holocaust-Zitat aus seinem neuen Buch

Thilo Sarrazin hat auch mit seinem neuen Buch über die Eurokrise für viele Schlagzeilen gesorgt.

Vor allem seine These, dass Deutschland nur wegen des Holocausts keine Verpflichtung habe, für die Schulden anderer Länder aufzukommen, sorgte für Entrüstung.

Sarrazin verteidigte diese These und sagt sogar, Deutschland dürfe "aus einer historischen Schuld keine Schuldenberge machen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Buch, Holocaust, Verteidigung, Thilo Sarrazin, Zitat
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin hält Donald Trump für einen Friedensstifter
Thilo Sarrazin:"Muslimische Männer sind gewaltbereiter als alle anderen Gruppen"
RTL: Thilo Sarrazin wurde es auf dem "Heißen Stuhl" nicht mal lauwarm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2012 13:47 Uhr von BoscoBender
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man dem auch mal Gehör schenken und sich mal seine ganze These anhören und drüber diskutieren...
Weit hergeholt ist diese Meinung nicht ...

[ nachträglich editiert von BoscoBender ]
Kommentar ansehen
25.05.2012 14:01 Uhr von Wompatz
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@3Pac: Ich wette du hast dich noch nicht mit einem seiner 2 Bücher ernsthaft beschäftigt und laberst nur den Müll nach, denn du von deinen Freunden hörst, die brav immer die BLÖD lesen...;-)
Kommentar ansehen
25.05.2012 14:01 Uhr von berndboy
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
super !! ich habe beide bücher gelesen, der mann spricht mir aus der seele, er hat ohne wenn und aber RECHT.

und dank an @wompatz

[ nachträglich editiert von berndboy ]
Kommentar ansehen
25.05.2012 15:11 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Diese "gespielte Empörung" zeigt doch deutlich, das Sarrazin den Nagel auf dem Kopf getroffen hat.

Die jetzt laut rumweinen sind doch selber diejenigen, die "Andersdenke" zu jeder Zeit mit der NAZI-Keule erschlagen, selbst fast 70 Jahre nach dem 3. Reich, aber selber mit überzeugten Maoisten und Stalinisten (die größten Massenmörder aller Zeiten) gemeinsame Sache machen und sich tolerieren lassen, wenn die Machtverhältisse das zulassen.

[ nachträglich editiert von Lordkacke-WOB ]
Kommentar ansehen
25.05.2012 15:29 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Er meint wegen der historischen Verantwortung. Aufgrund des einseitigen Holocausts.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
25.05.2012 15:33 Uhr von Urrn
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ob ein Postkartenmaler über Politik, Volk und Rasse schwadroniert oder ein aufmerksamkeitstrunkener Banker über soziologische Fragestellungen - die Deutschen (die national angehauchten zumal) schlucken´s.

Weißte bescheid.
Kommentar ansehen
25.05.2012 16:46 Uhr von trollverramscher