25.05.12 12:41 Uhr
 93
 

Bundeswehr verlängert Aufenthalt im Kosovo

Laut Bundestagsbeschluss wird der seit 1999 laufende Einsatz der Bundeswehr im Kosovo um ein weiteres Jahr verlängert.

Als einzige Partei lehnte die Linke eine Verlängerung ab, ansonsten wurde der Beschluss mit einer großen Mehrheit durchgesetzt. Dabei stimmten 486 Abgeordnete dafür, 70 dagegen, es gab acht Enthaltungen. Weiterhin werden die dort stationierten Soldaten auf 1.850 Mann aufgestockt.

Bei dem bisher längsten ununterbrochenen Einsatz der Bundeswehr um Ausland in der ehemaligen serbischen Provinz sind unter der Führung der Nato 6.200 Soldaten der Friedenstruppe "KFOR" stationiert, davon stellt Deutschland mit bisher 1.300 Soldaten das größte Kontingent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Julrond
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Bundestag, Kosovo, Beschluss, Aufenthalt
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinte Nationen kritisieren Deutschland wegen Rassismus
FDP-Chef Christian Lindner: Einreiseverbot für türkische Regierungsmitglieder