25.05.12 12:28 Uhr
 527
 

Sammelwahn - Tausende von Plastikfiguren in Ausstellung zu sehen

Eine Ausstellung der besonderen Art ist ab heute in Berlin zu sehen. Der Sammler Selim Varol aus Düsseldorf hat in den vergangenen Jahren rund 15.000 kleine Figuren (Toys) aus Plastik angehäuft. Die Schau im me Collectors Room zeigt jetzt eine Auswahl von rund 3.000 Werken.

Die kleinen und größeren Figuren, die von unterschiedlichen Designern und Künstlern stammen, sind zum großen Teil durch die Pop-Art und Street Art beeinflusst. Zu sehen sind aber nicht nur Toys, sondern Poster, Plakate und andere Werke gestandener Street Art Künstler.

Mit in der Ausstellung vertreten sind zum Beispiel auch Arbeiten von Shepard Fairey, JR und Faile, sowie Künstlern aus ganz anderen Richtungen wie etwa Damien Hirst oder Takashi Murakami. Die Ausstellung "Art & Toys" läuft bis zum 16.September 2012 in genannter Galerie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yiggi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Figur, Plastik, Sammlung, Wahn
Quelle: www.artinfo24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2012 12:28 Uhr von yiggi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schon unglaublich, was so alles gesammelt wird. Schaut Euch mal die Bilder zum Beitrag an. Die Arbeiten von Shepard Fairey und den anderen Street Art Künstlern sind auf jeden Fall sehenswert. Nur für den, der keine kleinen Plastikfigürchen mag.
Kommentar ansehen
25.05.2012 15:39 Uhr von sandra89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo sind die T? MINUS...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?