25.05.12 10:34 Uhr
 124
 

Generalbundesanwalt Harald Range: "Fußfesseln für Hooligans"

Generalbundesanwalt Range fordert im Kampf gegen radikale Hooligans scharfe Strafen bis hin zu Fußfesseln für potenzielle Gewalttäter. Dies benötige jedoch eine größere Erweiterung des Polizeirechts.

"Notorische Hooligans, die als Rowdys bekannt sind, könnten eine elektronische Fußfessel bekommen. Sie müssen dann Zuhause bleiben. Wir brauchen schnelle Verfahren, um Abschreckungserfolge zu erzielen", sagte Range.

Die Möglichkeit von Platzverweisen durch die Polizei sei zu wenig. Man könne deren Umsetzung kaum oder nur schlecht kontrollieren, so der Generalbundesanwalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strafe, Forderung, Fuß, Hooligan, Fessel
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2012 10:46 Uhr von DrStrgCV
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Fußfesseln für Politiker: Ich möchte dass Politiker Fußfesseln tragen.
Und zwar sollen sie Stromschocks und Gehaltsabzüge bekommen wenn sie während der Arbeitszeit nicht im Parlament sitzen.

Ist doch so schön was die machen, der Bundestag ist fast komplett leer, aber laut Unterschriftenliste sind alle da.
Wenn man die dann in irgendwelchen Boutigen beim Shoppen trifft und anspricht werden sie handgreiflich.

Ich wäre auch gerne Abgeordneter.
An die VOLLIDIOTEN die sagen: Mach´ doch.

Erstens, wenn du dich nicht an die Regeln hälst und auch korrupt bist, dann kommst du nirgendswo hin in der Politik, dann wirste abgeschafft, entweder von den GEldgebern oder deinen Mitstreitern die Angst haben du könntest was ändern.

Zweitens, ohne Kontakte kommst du erst recht nirgendswo hin. Ihr denkt doch nicht dass irgendwelche Idealisten oder ehrliche Menschen Stellen erhalten.
Kommentar ansehen
25.05.2012 10:58 Uhr von meisterthomas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jenseits von Recht und Verfassung: Jenseits von Recht und Verfassung ist, was da ein Bundesanwalt fordert. Denn wer soll darüber entscheiden, wer ein potenzieller Gewalttäter ist, etwa der Polizeistaat?

Und ist nicht Harald Range selbst ein gefährlicher Gewalttäter, weil er unser Recht und unsere Verfassung leichtfertig mißachtet?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?