25.05.12 10:34 Uhr
 126
 

Generalbundesanwalt Harald Range: "Fußfesseln für Hooligans"

Generalbundesanwalt Range fordert im Kampf gegen radikale Hooligans scharfe Strafen bis hin zu Fußfesseln für potenzielle Gewalttäter. Dies benötige jedoch eine größere Erweiterung des Polizeirechts.

"Notorische Hooligans, die als Rowdys bekannt sind, könnten eine elektronische Fußfessel bekommen. Sie müssen dann Zuhause bleiben. Wir brauchen schnelle Verfahren, um Abschreckungserfolge zu erzielen", sagte Range.

Die Möglichkeit von Platzverweisen durch die Polizei sei zu wenig. Man könne deren Umsetzung kaum oder nur schlecht kontrollieren, so der Generalbundesanwalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strafe, Forderung, Fuß, Hooligan, Fessel
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben
Schweiz: Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern in Zivilschutzbunkern