25.05.12 08:31 Uhr
 6.895
 

Dortmund: Tierliebe bringt 19-Jährigen in den Knast

Einem 19 Jahre alten Dortmunder ist es zum Verhängnis geworden, dass er so tierlieb ist.

Nach Angaben der Polizei kam der junge Mann mit einen herrenlosen Hund bei der Polizei vorbei. Er fragte die Beamten, ob sie für das Tier eine Unterkunft besorgen könnten.

Bei der Feststellung der Personalien des 19-Jährigen sahen die Beamten, dass gegen den Mann noch zwei Strafbefehle existierten. Er wurde verhaftet. Der Hund kam in ein Tierheim.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Dortmund, Verhaftung, Tierliebe
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Frau entdeckt in Caritas-Strumpfschachtel 26.000 Euro
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2012 09:36 Uhr von iarutruk
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 19 Jahren schon 2 Strafbefehle? Da kann man bei dem nicht von Tierliebe sprechen, eher von Dummheit. Wenn er sich vor der Strafe hätte drücken wollen, wäre der Weg zum Tierheim für ihn besser gewesen.
Kommentar ansehen
25.05.2012 09:41 Uhr von onemanshow
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
ahm ich dachte jetzt, dass er was anderes mit den tieren gemacht hat xD..
Kommentar ansehen
25.05.2012 10:30 Uhr von Cursty1
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
falsche Tierliebe: bei mir in der Arbeit (im Vorraum eines Großen Supermarktes - Hunde verboten) kam gestern auch eine keifende Frau mit Hund herein und sagte, ich soll eine Durchsage machen. ich verwies sie auf die Info des Marktes. Kam heraus, sie meinte, ein Hund der unten angeleint war, (gestern 24 Grad in Hamburg) wäres des Todes nah, vor Hitze und sollte sofort zu seinem Besitzer gebracht werden und sie würde ihm ordentlich den Kopf waschen, der arme Hundi. Ich dachte nur: Hallo? ein Hund kann hecheln, in Griechenland und Afrika rennen die überall bei 50 Grad herum und es war ja wirklich nur 3 Minuten. Die Besitzerin war total angepisst, wieso die Frau den Hund abgeleint hat. Mann kann es auch überteiben, war ja kein Baby im Auto, oder wegen mir Hund im Auto bei 70 Grad

[ nachträglich editiert von Cursty1 ]
Kommentar ansehen
25.05.2012 10:30 Uhr von General_Strike
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.05.2012 14:29 Uhr von Floppy77
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hach bei Tieren regen sich immer alle so: auf, aber wenn ein Kind irgendwo im Auto sitzt und die Eltern sich irgendwo rum treiben, während die Sonne den Innenraum aufheizt, da hat keiner den Schneid was zu unternehmen.