25.05.12 07:46 Uhr
 981
 

Lehrte: Schwangere Frau wird vor ihren Kindern von Jeep überrollt und stirbt

Ein dramatischer Unfall ereignete sich in Lehrte. Ein Frau, die in einigen Wochen ihr drittes Kind erwartete, wurde vor den Augen der anderen beiden vier und sechs Jahre alten Kinder von einem Jeep überrollt.

Die Frau wollte mit ihren Kindern vor einer Ampelkreuzung die Straße zwischen stehenden Autos überqueren, die auf grün warteten. In dem Moment, als sie auf der Straße war, schaltete die Ampel um. Die 41-Jährige erschrak und wollte mit ihren Kindern noch schnell über die Fahrbahn.

Ein Jeep konnte nicht mehr bremsen und erfasste die Frau. Eine Zeugin sagte: "Schrecklich. Die Frau hat sich nicht bewegt, lag auf der Straße. Die Kinder saßen auf dem Bürgersteig, schrien nach ihrer Mutter..." Die Frau sowie ihr ungeborenes Kind starben in einer Klinik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Mutter, Hannover, Schwangere, Jeep
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2012 08:03 Uhr von Demnati
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Einfach schrecklich: Einfach schrecklich soetwas... Man denkt an nichts schlimmes und schon kann es vorbei sein...
Laut Polizeibericht sind die Kinder allerdings auch erfasst wurden. Der Fahrer soll eines der Kinder noch unter den Jeep hervorgezogen haben.
Sehr tragisch...Beileid... :-/
Kommentar ansehen
25.05.2012 08:46 Uhr von lars-hwi
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Sehr tragisch aber was mich wundert es scheint eine Ampel in der Nähe gewesen zu sein.Warum hat Sie diese nicht einfach benutzt?So lernen die Kinder doch auch gleich wie man eine Straße richtig überquert.Trotz allem auch von mir mein herzlichstes Beileid :-(
Kommentar ansehen
25.05.2012 10:08 Uhr von iarutruk
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ich muss leider eingestehen, dass ich nicht verstehen kann, dass der Jeep nicht halten konnte. Die Ampel sprang gerade auf grün um, und wenn sie vor der Ampel die Straße überquert hat, kann man doch mit dem Auto nicht so schnell sein.

Vorposter unterlasst doch endlich das Geschwafel mit dem Beileid.Ihr glaubt wohl nicht, dass jemand der Betroffenen jetzt nach einer News schaut, um euere Beileidsbekundung zu lesen.

Im Übrigen eine Beileidsbekundung macht man persönlich oder schreibt eine Kondolenzkarte mit persönlicher Überschrift, oder man trägt sich bei der Beerdigung in die Kondolenzliste ein.
Kommentar ansehen
25.05.2012 19:32 Uhr von film-meister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglücklich: wiedergegeben. So tragisch es ist, die Hauptschuld liegt bei der hochschwangeren Frau, es war Rush Hour und die Ahltener Str ist neben der Berliner Allee die meistgefahrene Strecke und dazu ziemlich unübersichtlich, eine Ampel ist dort nicht in der Nähe bzw. die nächstgelegene galt für die andere Seite. Wenn man hochschwanger ist UND 2 kleine Kinder dabei hat, muss man (nicht nur aus Vorbildsgründen) eben einen Umweg in Kauf nehmen und zu einer richtigen Ampel gehen. Nichtsdestotrotz schlimme Angelegenheit:(

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?