24.05.12 20:18 Uhr
 401
 

Burger King kauft ab 2017 keine Produkte mehr von Tieren aus Käfighaltung

Burger King möchte ab 2017 keine Produkte von Tieren, die aus Käfighaltung stammen, beziehen. Dies gab die zweitgrößte Fastfood-Kette der Welt am vergangenen Mittwoch bekannt.

Burger King bezieht jetzt schon bereits 20 Prozent des Schweinefleisches von Tieren aus Freilandhaltung. Bei Eiern ist die Quote jetzt schon bei neun Prozent

Auch andere Franchise-Unternehmen wie McDonald´s versuchen so schnell wie möglich von der Käfighaltung wegzukommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wwewrestling
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Essen, Ei, Burger King, Käfighaltung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wieder rote und schwarze Burger bei Burger King
Burger King verkauft jetzt Bier-Burger
Sylt: Erste "Burger King"-Filiale soll entstehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 20:49 Uhr von 1234321
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Oh fein, dann haben sie einen neuen Kunden.

Und die oldenburger Hühnerbarone
bleiben vielleicht auf ihre armen Kreaturen sitzen.
Kommentar ansehen
24.05.2012 21:41 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann ist ja das einzige Fleisch auch noch weg!
Kommentar ansehen
24.05.2012 21:47 Uhr von 50I50
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
warum nicht ab sofort ?? warum sollen tiere weitere 5 jahre leiden ?
Kommentar ansehen
24.05.2012 22:19 Uhr von azzlackkanacke
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ 50I50

Weil das so einfach nicht geht. Alles läuft über Verträge die man nicht so einfach beenden kann wie man lustig ist. Ebenfalls dauert es auch bestimmt Weltweit alle Zulieferer zu ändern und neue Verträge zu erstellen.
Kommentar ansehen
25.05.2012 01:09 Uhr von Justus5
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tolle Überschrift: Burger King kauft ... keine Produkte mehr von Tieren ...

Aldi kauft keine Produkte mehr von Bärsenmarke

BMW kauft keine Produkte mehr von Salzgitter

Ich kaufe keine Produkte mehr von Apple
Kommentar ansehen
25.05.2012 10:03 Uhr von aquilax
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wurst das ist doch den konsumenten völlig wurst!

diese nachricht interessiert nur menschen, die niemals bei einem burgerbrater essen gehen würden.

die meisten dieser kunden könnten diese meldung nicht einmal fehlerfrei nachschreiben.

stellt euch mal die meldung vor:
dönertiere werden nicht mehr geschächtet !

das wäre bis auf wenigen völlig egal.
sie wollen alle nur billig mampfen, sich sogar dabei u.a. durch öffentliches fingerabschlecken sich ihrem umfeld anpassen und in ihrem sinne sozialkonform sein.

deutschland schafft sich ab.

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
25.05.2012 19:44 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
IHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH: Das heisst, JETZT verkaufen sie den Ekeldreck?
Na, DIE Werbung ging ja mal gehörig nach hinten los...
Kommentar ansehen
26.05.2012 19:30 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Justus5 - was soll der Kommentar? Einfach mal sinnleeren Dünnpfiff labern, oder wie?

"Burger King kauft ab 2017 keine Produkte mehr von Tieren aus Käfighaltung"

WO IST DAS PROBLEM???

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wieder rote und schwarze Burger bei Burger King
Burger King verkauft jetzt Bier-Burger
Sylt: Erste "Burger King"-Filiale soll entstehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?