24.05.12 19:43 Uhr
 935
 

Freiwillig Wehrdienstleistende müssen ab 2013 Steuern zahlen

Wehrdienstleistende werden wohl ab dem folgenden Jahr mehr besteuert. Dies hat das Bundeskabinett für das Jahressteuergesetz für 2013 vorgeschlagen.

Das einzige Einkommen, dass steuerfrei bleiben wird, ist der Grundwehrsold. Dieser beträgt bis zu 350 Euro.

Gegen diese Änderung war der Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Dieser ist ein Befürworter einer gänzlichen Steuerpflicht der Wehrdienstleistenenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wwewrestling
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Bundeswehr, Wolfgang Schäuble, Wehrdienst
Quelle: nachrichten.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 20:47 Uhr von cantstopfapping
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
schon unverschämt: von den, die am wenigsten verdienen nochmal in die tasche zu greifen.... ach ja, einige länder brauchen ja neue atomuboote von deutschen steuergeldern.
Kommentar ansehen
24.05.2012 20:48 Uhr von maxklarheit
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
natürlich werden jetzt weniger bufdis zum Bund beitreten

dann wird es heißen

oh man was machen wir bloß mit alle den ganzen arbeitslosen

oder

oh man ich finde keine Ausbildung.

sehe ich schon kommen
Kommentar ansehen
24.05.2012 20:51 Uhr von georgyy
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Verbrecher unsere Politiker: Wie wäre es wenn WIR mal die POLITIKER zu Kasse bitten.
Kommentar ansehen
24.05.2012 21:09 Uhr von TeleMaster
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
...georgy: ---
Wie wäre es wenn WIR mal die POLITIKER zu Kasse bitten.
---

Ja. Mach das. Der Reichstag ist in Berlin. Nicht zu übersehen. Male Dir ein Schild und stell Dich vorm Reichstag. Lass die ganze Welt wissen, dass wir nun endlich auch mal die Politiker zur Kasse bitten.

Es wird ein paar Tage dauern... aber dann schließen sich immer mehr an und immer mehr stellen sich mit eigenen Schildern dazu. Einige unterstützen Dich aktiv; andere wissen nicht um was es geht. Die machen aber trotzdem mit.

Einer muss anfangen.
Und da Du nach dem WIR schreist, mache DU den Anfang, damit WIR uns anschließen können.

Nicht immer nur daherreden, jammern, heulen, das deutsche Jammerschnuffeltuch vollrotzen und dabei den fetten Arsch auf dem Sofa haben und Unterschichten-TV gucken... sondern anfangen. Nicht fordern. Tun. Nicht warten. Handeln.

Oder einfach Klappe halten.
Kommentar ansehen
24.05.2012 22:09 Uhr von pazzo2012
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
solange weiter: geld für waffen ausgegeben wird, werden wir hier keinen frieden finden.
Kommentar ansehen
25.05.2012 01:42 Uhr von F.Steinegger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die werden sich dann umschauen! Die Deutschen haben eh schon Probleme mit den Soldaten. Keiner will mehr. Und dann noch mehr Steuern, Sehr schön.

Das geht nach hinten los, aber gewaltig. Macht mal. Ihr werdet schon sehen. So weit ich weiss, verdienen Soldaten in D sowieso nicht allzuviel. Und dann sowas.

Naja, macht, seht und lernt (ich meine eure Regierung).

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?