24.05.12 16:55 Uhr
 164
 

Eishockey: EHC München-Fans protestieren gegen Red Bull-Einstieg

Die Fans des EHC München befürworten den Einstieg des Getränkeherstellers Red Bull zur Rettung des Eishockeys in München, wollen die Übernahme aber nicht mittragen.

Die Faninitiativen "7. Mann", "Freaks" und "Münchner G’sindl" haben angekündigt, sich aufzulösen.

Man könne nicht jahrelang gegen Vereine wie Düsseldorf und Nürnberg sein und dann selbst zum reinen Marketingklub verkommen, so das Urteil der Fans.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Protest, Fan, Eishockey, Red Bull, Einstieg
Quelle: www.eishockey-24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig bei Red Bull offenbar mit 52,38 Millionen Euro verschuldet
Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Tod durch Energy Drink - kommt nun das Ende von Red Bull, Monster und Co.?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 21:57 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Red Bull ist wie ein Bazillus. Ich frag mich nur wer solches "Gelumpe" säuft - das schmeckt einfach nur Ekelhaft!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig bei Red Bull offenbar mit 52,38 Millionen Euro verschuldet
Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Tod durch Energy Drink - kommt nun das Ende von Red Bull, Monster und Co.?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?