24.05.12 16:28 Uhr
 13.461
 

Mark Zuckerberg warf kurz vor Absturz der Facebook-Aktie Anteile auf den Markt

Bekanntlich entwickelte sich der Börsengang von Facebook zum Fiasko (ShortNews berichtete). Innerhalb von drei Tagen verlor der Aktienkurs 18 Prozent.

Mark Zuckerberg (28 Jahre), der Chef des Unternehmens, trennte sich noch am Freitag, kurz bevor der Aktienkurs einbrach, von eigenen Anteilen und verdiente somit 1,13 Milliarden US-Dollar.

Zwar hatte der 28-Jährige seinen Aktienverkauf vorher bekannt gemacht, trotzdem sind die Investoren stark verwirrt. Es wird spekuliert, dass Zuckerberg selbst nicht mehr an eine positive Entwicklung von Facebook glaubt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Aktie, Markt, Absturz, Mark Zuckerberg
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 16:38 Uhr von kingmax
 
+96 | -2
 
ANZEIGEN
zuckerberg und luftschlösser: der hat sich eine goldene nase verdient und wenn fratzenbuch den bach abgeht, bleibt er steinreich.
Kommentar ansehen
24.05.2012 16:52 Uhr von Iruc
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
genung hat er definitiv schon...

kurz vor dem einbrucvh hat er verkauft? dann ist doch klar das viele nachziehen und verkaufne und so der kurs einbricht.

Facebook ist einfach überbewertet an die Börse gegangen. Dabei ist nichtmal klar wie in nächster Zeit richtig Geld verdient werden soll. Jetzt wird sich der Kurs langsam da einpendeln wo das Unternehmen hingehört und dann kann der Aktienkurs sich erst richtig entwickeln...
Kommentar ansehen
24.05.2012 16:59 Uhr von RainerKoeln
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2012 17:01 Uhr von Sir_Waynealot
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
eigentlich sehr wenig diese 1,13 mrd

wenn man mal überlegt beim start war facebook über 100 mrd dollar wert und er hält über 50% der aktien.
Kommentar ansehen
24.05.2012 17:13 Uhr von Bruno2.0
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
seiner Situation hat er genau das richtige gemacht er hat sein Schein Vermögen zum teil in echtes gemacht so lässt es sich leben jetzt noch die Hälfte schön investieren in normale Bereiche (immobilien ect.) und schon hat er ausgesorgt...

Ich hätte es auch so gemacht denn es ist klar das Facebook nicht für immer wachsen wird und es ähnlich Myspace ect. wird somit Taschen voll und weg.
Kommentar ansehen
24.05.2012 17:28 Uhr von erw
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2012 17:43 Uhr von erw
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Chorkin: Ich bin nicht wütend auf BILD, ich finde es nur ein wenig einseitig, was ind en Kommentaren abgeht. Niemand fragt ob, es geht bie allen darum, was sie subjektiv aus ihren Kenntnissen um Zuckerberg herum meinen. Als sei das hier ne Meldung der AP oder Reuters.
Kommentar ansehen
24.05.2012 17:51 Uhr von Saver1911
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Lustig zu lesen das alle Chokrin wirklich glaubt das groß Anleger oder Investoren wirklich in Facebook angelegt haben.
Diese Leute wissen doch ganz genau das Facebook eine Blase ist. Wenn Zuckerberg wirklich reingelegt hat sind die klein Anleger und klein Investoren bzw. Leute die z.B. selbst bei Facebook aktiv sind und ihm gegelaubt haben.Es ist nicht Richtig Luftschlösser zu bauen.
Kommentar ansehen
24.05.2012 18:14 Uhr von Giagl
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2012 18:42 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In meinen Augen machte er: genau das Richtige, er hat den Anstieg am Anfang genutz um Geld zu verdienen, der Rest der nun kommt oder nicht ist nicht mehr von Belang; wobei er mit solch einem Verkauf nachhaltig den Aktienkurs beeinflusst hat. Der >>Hype<< konnte sein Verkauf von fast 6% der Aktien nicht kompensieren, von daher wurden die Anleger misstrauisch und zack wars zuende bevor es begonnen hat :-)
Kommentar ansehen
24.05.2012 19:02 Uhr von limasierra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Giagl: Nicht jeder Jude ist so drauf, aber natürlich ist er und alle Wirtschaftsunternehmer einfach nur geldgeil. Wären sie das nicht, könnten sie genau so gut mit einer ausgeglichenen Bilanz wirtschaften, statt Geld aus gesetzten Hypes zu scheffeln wie die Irren. Wozu brauchen die so viel Kohle? Was ist denn bei denen kaputt? Da fehlt es irgendwo an Menschlichkeit. Psychologen würden den Fehler bestimmt in der Kindheit sehen ;)

Die treiben das Spiel bis zum furchtbaren Ende. Dann will keiner mehr deren Geld benutzen, wenn es sein muss mit Gewalt...

Wenn ich schon lese: Hatten die Zweifler Recht?

Natürlich! Diese Zweifler haben immer eher Recht als die naiven Idioten, die jeden Scheiß glauben. Die können viel besser spekulieren, weil sie alles hinterfragen und die Ursachen suchen, anstatt irgendwelche Möchtegern-Fakten einseitig zu glauben und viel zu viel zu verallgemeinern.

[ nachträglich editiert von limasierra ]
Kommentar ansehen
24.05.2012 19:21 Uhr von KlausM81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Es wird spekuliert, dass Zuckerberg selbst nicht mehr an eine positive Entwicklung von Facebook glaubt." Der Typ ist kein Manager, er hatte die Idee und hat diese Erfolgreich umgesetzt...sich auf dem großen Weltmarkt zu behaupten, dafür ist mehr erforderlich. Genau richtig gemacht. Ab an die Börse mit überhöhtem Preis und verkaufen was das Zeug her gibt. Facebook hat seit 2004 eben nur Facebook...ansonsten keine neuen Projekte. Eine solche Firma nicht nicht bestehen. Ohne Innovation ist jedes Unternehmen langfristig gesehen zum scheitern verurteilt, zum. wenn es um den Globalen handel geht.
Kommentar ansehen
24.05.2012 19:56 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Giagl: FALSCH; Zuckerberg ist Atheist und hat seit 15 Jahren mehr betreten.

Was hingegen klar ist ist das Du offensichtlich ein Antisemit bist :))
Kommentar ansehen
24.05.2012 19:57 Uhr von eckttt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schlauer Bengel: Was für ein Schlauer Bengel hat die ganze Welt verarscht und jetzt noch ne Goldene Nase...

Die Jugend von heute...

Der ist mal fein raus.....
Kommentar ansehen
24.05.2012 21:26 Uhr von cheetah181
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
LoneZealot: "FALSCH; Zuckerberg ist Atheist"

Seit wann schließt das eine das andere aus?

Mit Geldgeilheit hat das natürlich trotzdem nichts zu tun.

Edit: Und mal ehrlich, keiner hier hätte das anders gemacht als er. Vielleicht mit nem sympathischeren Firmen-Motto, aber sonst...

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
24.05.2012 22:07 Uhr von Sonny61
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gut geplanter Schachzug. Denn er wusste, dass esgenug Idioten geben wird die da mitgemachen!
Kommentar ansehen
24.05.2012 23:36 Uhr von Shortpulse
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Astrein Wer auf´m Zuckerberg klettert, kommt mit Diabetes wieder herunter:-)

Ich find’s witzig, dass sich hier so viele Hartz4 Vermögensmanager so gut in der Welt der Milliardäre auskennen und uns mit Ihren Weisheiten aufklären.
Kommentar ansehen
25.05.2012 08:02 Uhr von maxyking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was soll der Mist: 1 er hat das vorher angekündigt
2 hält er ja Trotzdem noch ein enormes Aktienpaket.

ich versteh die Aufregung nicht die Investition in Aktien ist eine Spekulation was ja nur ein nettes Wort für Wette ist, also Glücksspiel.
Kommentar ansehen
25.05.2012 10:43 Uhr von General_Strike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die 11300000000 Dollar können reinvestiert werden: Zuckerberg hat nur einen kleinen Teil des Unternehmens verkauft. Von dem Erlös kann er jetzt eine neue Firma gründen, für den Fall, dass Facebook bald pleite geht.

Er hätte besser gleich alles verkaufen sollen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?