24.05.12 14:36 Uhr
 10.521
 

Fußball/FC Bayern: Toni Kroos erklärt seine Elfmeterverweigerung gegen den FC Chelsea

Als es im Champions-League-Finale des FC Bayern München zum Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea kam, drückten sich auffällig viele Spieler vor der Pflicht.

Toni Kroos war auch darunter und erklärt nun, wieso er nicht angetreten ist: "Ich war mir sicher, dass wir die nötigen fünf Schützen locker zusammenbekommen würden. Ich dachte, dass wir auch ohne mich fünf Spieler finden, die unbelastet zum Punkt gehen und diesen Schuss ausführen."

Das Verweigern des Elfmeterschießens von seinen Kollegen Anatoli Timoschtschuk und Arjen Robben wurde in der Presse und unter den Fans heftig diskutiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Interview, FC Chelsea, Erklärung, Toni Kroos, Verweigerung, Elfmeterschießen
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Chelsea bezahlte Missbrauchsopfer angeblich für deren Schweigen
Fußball: FC Chelsea bietet 130 Millionen Euro für Lionel Messi
Fußball: FC Chelsea plant Angebot für Henrikh Mkhitaryan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 14:40 Uhr von jabbel76
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
Die Erklärung kann ich auch für Ihn geben er hat sich einfach vor Angst in die Hose geschi..en
Kommentar ansehen
24.05.2012 14:41 Uhr von derNameIstProgramm
 
+24 | -22
 
ANZEIGEN
Eben: Daher noch mal meine Aussage der letzten Wochen: Robben hat sich nichts zu schulden kommen lassen, er hat es wenigstens probiert. Andere haben es sich ja nichtmal getraut. Verstehe immer noch nicht, wie da einige Idioten die Schuld bei Robben sehen können...
Kommentar ansehen
24.05.2012 14:48 Uhr von DaFuerst
 
+34 | -4
 
ANZEIGEN
Aber natürlich: Herr Kroos. Wenn Spieler zum Elfmeter antreten müssen, welche im Vorfeld längere Zeit verletzt waren (Olic, Schweinsteiger), dann kann man sich als durchtrainerter junger Stammspieler der Nationalmannschafft ja ruhig zurück halten.
(Und ich bin kein erzürnter Bayernfan)^^
Kommentar ansehen
24.05.2012 15:12 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Nagut, dass Robben da lieber verzichtet hat, kann ich ja noch verstehn, der hatte ja echt Pech mit den 11ern zuvor, aber bei allen anderen, irgendwie beschämend, dass da sogar Neuer antreten musste, obwohl ers gut gemacht hat.
Kommentar ansehen
24.05.2012 16:19 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Jeder: sollte eigenlich von Leuten, die ein Schweinegeld für die paar Stunden Arbeit im Monat bekommen, erwarten können, daß die verdammt nochmal funktionieren.

Im Prinzip verweigern die ihre Arbeit, wann wird der FCB mal seine Zahlung verweigern?
Kommentar ansehen
24.05.2012 18:53 Uhr von Dufte
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der sollte sich net rausreden, sondern dazu stehen das er die Hose voll hatte!
Kommentar ansehen
25.05.2012 11:14 Uhr von r.robsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum? Das Robben nach seinem blamablen Schüsschen nachher beim Elfmeterschießen nicht angetreten ist, kann man nachvollziehen. Das aber ein Spieler wie Toni Kroos nicht den Mumm hatte anzutreten ist ein Armutszeugnis. Und es dann damit zu begründen, dass er der Meinung war, die zehn anderen Mannschaftskollegen werden es für ihn schon richten spricht Bände. Vielleicht sollte er dann auch nicht in der Nationalmannschaft bei der EM antreten, denn es könnte ja sein, daß da die eine oder andere Situation kommt, in der er Veranrwortung übernehmen muss.
Kommentar ansehen
25.05.2012 13:23 Uhr von neminem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh kroos: hättest du lieber deinen mund gehalten, du wärst nicht aufgefallen, aber jetzt weiss jeder, was für ein ei du bist. machst es nur schlimmer damit.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Chelsea bezahlte Missbrauchsopfer angeblich für deren Schweigen
Fußball: FC Chelsea bietet 130 Millionen Euro für Lionel Messi
Fußball: FC Chelsea plant Angebot für Henrikh Mkhitaryan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?