24.05.12 13:39 Uhr
 117
 

Deutsche Autohersteller fordern mehr staatliche Hilfe für Elektro-Autos

Die Bundesregierung wünscht, dass bis zum Jahr 2020 eine Million Plug-in-Hybride und Elektromobile durch Deutschland rollen. Allerdings vertreten die deutschen Autoproduzenten die Auffassung, dass dafür mehr Subventionen nötig sind, da sonst lediglich nur 600.000 E-Fahrzeuge abgesetzt werden könnten.

"Wenn die Politik (...) einen Marktanteil an Elektroautos vorgibt, der unter normalen Umständen vermutlich nicht erreicht werden kann, dann ist es an der Politik, Voraussetzungen dafür zu schaffen, diese Ziele zu erreichen", so VW gegenüber der Zeitschrift "AUTO BILD".

Bisher haben die Autokonzerne, die bekanntlich Milliardengewinne einfahren, bereits etwa 1,5 Milliarden Euro an staatlicher Förderung für die Entwicklung von Elektrofahrzeugen erhalten. Bis zum Jahr 2014 belaufen sich die Investitionen der Autoindustrie in diesem Bereich auf rund zehn Milliarden Euro.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutsche, Hilfe, Elektro, Absatz, Investition, Autohersteller
Quelle: www.communicationconsultants.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse
Auch China steht vor Verbot von Verbrennungsmotoren
Umwelthilfe will Strafgebühr für die Zulassung neuer Diesel-SUV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 14:30 Uhr von Sir_Waynealot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die sollten lieber die Brennstoffzellen Technik weiter mit staatlicher Hilfe fördern anstatt die Elektro-Autos.

Weil das, ist die wahre Zukunft!

Was bringt mir ein auto mit dem ich gerade mal 200km fahren kann und dann die akkus ne stunde wieder aufladen muss oder so.
Kommentar ansehen
24.05.2012 15:20 Uhr von maki
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Bundesregierung befiehlt: "Sämtliche weltweit vorhandene und auch nicht vorhandene Vorkommen an Lithium müssen bis 2020 an das 4. Reich abgeführt werden!"

Und ob das für deren Träumereien ausreicht, ist dann immer noch fraglich...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?