24.05.12 13:17 Uhr
 59
 

Stadt Coesfeld kauft Heimbach-Gemälde zurück

Das von dem Maler Wolfgang Heimbach stammende Barockgemälde "Die Taufe Christi am Jordan" ist wieder im Besitze der Stadt Coesfeld.

Mehrere Sponsoren und Stiftungen machten den Rückkauf des Bildes erst möglich. Das rund 75.000 Euro teurere Gemälde wird nun im Stadtmuseum "Das Tor" ausgestellt.

"Lang war der Weg auch und anspruchsvoll, aber jetzt freuen wir uns über einen großen Erfolg, den wir unseren Sponsoren und Alfred Eimers verdanken.", freute sich Dezernent Thomas Backes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Gemälde, Stiftung, Coesfeld
Quelle: www.ahlener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt#
Deutsche Nationalisten bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:
->Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?