24.05.12 13:17 Uhr
 59
 

Stadt Coesfeld kauft Heimbach-Gemälde zurück

Das von dem Maler Wolfgang Heimbach stammende Barockgemälde "Die Taufe Christi am Jordan" ist wieder im Besitze der Stadt Coesfeld.

Mehrere Sponsoren und Stiftungen machten den Rückkauf des Bildes erst möglich. Das rund 75.000 Euro teurere Gemälde wird nun im Stadtmuseum "Das Tor" ausgestellt.

"Lang war der Weg auch und anspruchsvoll, aber jetzt freuen wir uns über einen großen Erfolg, den wir unseren Sponsoren und Alfred Eimers verdanken.", freute sich Dezernent Thomas Backes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Gemälde, Stiftung, Coesfeld
Quelle: www.ahlener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?