24.05.12 13:17 Uhr
 60
 

Stadt Coesfeld kauft Heimbach-Gemälde zurück

Das von dem Maler Wolfgang Heimbach stammende Barockgemälde "Die Taufe Christi am Jordan" ist wieder im Besitze der Stadt Coesfeld.

Mehrere Sponsoren und Stiftungen machten den Rückkauf des Bildes erst möglich. Das rund 75.000 Euro teurere Gemälde wird nun im Stadtmuseum "Das Tor" ausgestellt.

"Lang war der Weg auch und anspruchsvoll, aber jetzt freuen wir uns über einen großen Erfolg, den wir unseren Sponsoren und Alfred Eimers verdanken.", freute sich Dezernent Thomas Backes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Gemälde, Stiftung, Coesfeld
Quelle: www.ahlener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben
Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Kliniken stocken Blutkonserven-Reserven für Ernstfall auf
Ukraine soll hohe Geldstrafe bekommen: Einreiseverbot für russische ESC-Sängerin
Opfer des U-Bahn-Treters sagt in Prozess aus: "Habe monatelang gelitten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?