24.05.12 11:58 Uhr
 683
 

"Dungeon Berlin": Horror und Geisterbahn soll Besucher das Fürchten lehren

Im Frühjahr nächsten Jahres wird die deutsche Hauptstadt Berlin um eine weitere Attraktion reicher. Dann eröffnet auf rund 2.500 Quadratmetern das "Dungeon Berlin".

Entstanden ist dann ein Gruselkabinett und ein Showpalast der den Berlinern und Touristen das Fürchten lehren soll.

Neun Horror- und Gruselshows, sowie Fahrgeschäfte und "aufsehenerregenden Spezialeffekten" sollen dann für gruseligen Horrorspaß sorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Horror, Dungeon, Geisterbahn
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 12:00 Uhr von Saftkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HORROR !!!!
Kommentar ansehen
24.05.2012 12:14 Uhr von Tattergreis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Horror: Der Bundestag ist auch so ein Sammelplatz von Horrorgestalten in Berlin.
Kommentar ansehen
24.05.2012 15:18 Uhr von Pro-Contra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie in Hamburg? Da gibt es ja auch eins, frag mich grad ob die zusammen gehören... :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?