24.05.12 11:10 Uhr
 5.215
 

"Star Wars: The Old Republic": Zahlreiche Mitarbeiter werden entlassen

"Star Wars: The Old Republic" floppte in den letzten Wochen: Immer weniger Spieler waren bei den Online-Rollenspiel aktiv.

Das Entwicklerstudio Bioware muss nun die Konsequenzen daraus ziehen und hat angekündigt, dass es zu "Umstrukturierungen" kommen werde. Hierzu zählen zahlreiche Entlassungen. Genaue Zahlen wurden nicht genannt.

Ganz geben die Entwickler die Hoffnung jedoch nicht auf. So soll nun vermehrt an Features gearbeitet werden, die das Spiel wieder hochleben lassen sollen. Auch mit kostenlosen Probe-Accounts wird versucht, SWTOR wieder beliebter zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kohny123
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Entlassung, Star Wars, Star Wars: The Old Republic
Quelle: www.gulli.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 11:17 Uhr von Anima_Amissa
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Es soll in letzter Zeit auch bei Blizzard zu "Umstrukturierungen" gekommen sein. Ist der Markt etwa inzwischen übersättigt, wenn es um MMO´s geht...?
Kommentar ansehen
24.05.2012 12:09 Uhr von Juanes
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@ Über mir: Nur ganz leicht.....
Kommentar ansehen
24.05.2012 12:16 Uhr von Azureon
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Tjoa ich wusste genau dass das Spiel floppt und daher hatte ich das garnicht erst gekauft Überrascht mich also überhaupt nicht.
Kommentar ansehen
24.05.2012 12:51 Uhr von DieHunns
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Überrascht mich schon, da SWTOR: wohl, von den ganzen MMOs bisher das Konkurrenzfähigste ist. Allein die Sprachausgaben etc. Muss noch viel gemacht werden, aber bisher TOP. Und so wenige sinds wohl auch nicht.
Kommentar ansehen
24.05.2012 12:53 Uhr von Mathimon
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Zukunft: Ich war so dumm und hab mir´s zugelegt. Ein Spiel von Bioware dazu noch mit Star Wars Lizenz! Das muss was werden, da war ich mir sicher. Leider hab ich dann aber dank das Comicstyles und langweiligster Spielmechanik nur einen Monat ausgehalten.

Denke das Spiel hat keine Zukunft.
Kommentar ansehen
24.05.2012 13:07 Uhr von Skyfish
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
4 Wochen: und dann lag das Spiel bei mir auch in der Ecke. Ich glaube das Problem ist, das sich die meisten Spieleschmieden an den Branchenriesen "World of Warcraft" orientieren. Und bei aller Liebe, WoW ist einiges, aber kein Mmorpg.
Star Wars ist ein WoW-klon mit Lichtschwertern und voll vertont. Also wer auf WoW steht, sich dort aber tierisch langweilt weil der Content fehlt, der kann es ja mal ausprobieren.
Ansonsten suche ich mittlerweile viel lieber in der indieszene nach games, denn was Preis/Leistung angeht können meiner Meinung nach 80% der AAA Spiele nicht mithalten.

An dem Tag als Bioware bei EA unterzeichnete, begaben sie sich auf die dunkle Seite der Macht.
Kommentar ansehen
24.05.2012 14:05 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Najo: Hab letzten Monat auch mein Abo gekündigt....liegt aber bei mir nicht wirklich am Spiel, ich fand es nicht schlecht, die Flashpoints waren geil gemacht, die Videosequenzen waren gut, das Pet/Crafting System usw....aber ich kann den jetzigen MMOGs nichts mehr abgewinnen, sie machen zwar am Anfang noch spass, aber das ewige Geklicke usw ist immer das Gleiche. Da ich schon mit Ultima Online angefangen habe und fast jedes MMO gezockt habe, hängt mir das echt zum Hals raus....ich hoffe sie bieten sowas mal irgendwann für die nächsten Konsolen an und dann mit Actionsteuerung....irgendwie ^^ PC ist echt Out für mich, wenns um Spiele geht, auch wenn ich früher nur am PC gezockt habe. Meine Meinung....

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
24.05.2012 15:16 Uhr von Renshy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich find das game immernoch toll, die storys sind sogar ein weng miteinander verwoben, auch zu den büchern im spiel gibts viel insider infos zu den inis und chara story
geplahnt ist noch viel zeug, vor allem raumkämpfe mit kreuzern!

jedes game hat ein weng fehler! aber die werden schnell behoben
Kommentar ansehen
24.05.2012 16:28 Uhr von bimbobeutlin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tüdelü: habe auch nur einen monat durchgehalten... das spiel war echt nichts dolles...
tera ftw^^ aber jetzt ist eh sommer ;)
Kommentar ansehen
24.05.2012 16:30 Uhr von xXThePainXx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
robinlob: wer die beta gespielt hat wird dir zustimmen, guildwars 2 sieht einfach nur klasse aus und macht spaß. guildwars 1 war die beste alternative zu wow, vorallem weil man jederzeit spielen konnte und keine beschissenen gebühren für nichts zahlen musste.
Kommentar ansehen
24.05.2012 22:24 Uhr von Taisetsu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ein MMO Fan aber das Spiel ist der letzte Dreck ^^
Kommentar ansehen
24.05.2012 22:49 Uhr von Lilium
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tjoah: Aufgrund des Endes von Mass Effect 3 ist Bioware eh bei vielen Fans durch..zahlreiche haben auch ihren Swotor Acc gekündigt...
Kommentar ansehen
24.05.2012 23:16 Uhr von Sneik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
joa zur News: SWTOR ist ja leider viel mehr ein Online Singleplayer Game als ein MMORPG bzw. nur das RPG und nicht das MMO.

generell: Sowieso glaube ich dass aufgrund mangelnder richtiger Herausforderungen und mangels Individualität in MMORPGs sich der Markt viel mehr in Richtung Sandbox-MMOs entwickeln wird, was ich auch stark hoffe.

Hoffentlich gibts bald einen europäischen Publisher für Archeage Online. ;-)
Kommentar ansehen
25.05.2012 06:53 Uhr von Litheon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
SW:TOR: Es ist wirklich sehr hart für manche, so auch für nen Freund der vor 7 Wochen dort als Community Manager angefangen hat. Er ist ausgewandert und wurde nach 7 Wochen wieder gekündigt, und steht nun in Galway(Irland) und weiß nicht recht was er machen soll.

Ich versteh immer nicht diese ganzen "Flop"-Schreier.

Die Server von Daoc laufen noch heute, das Spiel hat auch kaum Abonnenten, aber es läuft noch.

Heutzutage ist es schwer, dass sich ein MMORPG etabliert, weil es schnell dazu kommt, dass ein anderes den Markt bereichert und die Kunden zum nächsten "schwappen".

Trotzdem ist das Spiel meiner Ansicht nach NICHT gefloppt, da es trotzdem in aller Munde ist und trotzdem noch 1, 3 Millionen Abonnenten zählt.

Eine Serverzusammenlegung, die es zur Zeit gibt, bzw. bald anstehen wird ist zur heutigen Zeit normal, weil eben der Ansturm an ein neues MMO sehr hoch ist, jedoch nach geraumer Zeit wieder stark abfällt und man zum Release einfach viele Server braucht um die Flut bewältigen zu können.


Ein geflopptes MMORPG ist für mich eins über das kaum einer redet und einen unterirdisch schlechten Start ( <500000 Abonnenten) hatte.


so far
Kommentar ansehen
25.05.2012 07:56 Uhr von Peter323
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: ganze mmorpg Branche muss mal runter von ihrem Gebührenmodell, da über 12 Euro für Serverwartung und mikrige Weiterentwicklungen von jedem Spieler zu verlangen.

Ein paar Euro sollten dafür ausreichen und dafür hat man am Ende auch wesentlich mehr Spieler, die Welt ist belebter.
Kommentar ansehen
25.05.2012 12:59 Uhr von madmaX290
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zu viele Browser-spiele verderben einfach den Brei: Zu viele Browser-spiele verderben einfach den Brei und wir Zahlendenkunden bekommen immer öfters unfertige Produkte (wie geheime Betatester) auf gesetzt

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?