24.05.12 10:41 Uhr
 1.526
 

Thessas-Facebook Party: Ein Jahr danach - "Es war ein Schock"

Rund ein Jahr ist es her, dass eine Facebook-Party in Hamburg-Bramfeld bundesweit Schlagzeilen machte. Damals feierte Tessa ihren 16 Geburtstag. Vor ihrem Haus versammelten sich 1.500 Jugendliche und das Event endete im Chaos mit einem Polizeieinsatz.

"Es war ein Schock", erklärte Thessa in einem Interview gegenüber der "Zeit". Sie wolle warnen, immer wieder hole sie die Geschichte von damals noch ein. Auf der Straße werde sie immer wieder erkannt.

Mit einem anderen Namen macht Tessa allerdings bei Facebook weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Hamburg, Facebook, Party
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 10:50 Uhr von Jaecko
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Thessa oder Tessa? In der News stehts 2:2
Kommentar ansehen
24.05.2012 11:38 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
egal aber wenigstens: hat Thessa oder Tessa gelernt, daß Internet nunmal nicht so lieb ist wie viele in dem Alter glauben. Ich wäre für eine generelle Funktion bei Facebook, die es unter 18-jährigen nicht erlaubt nur überhaupt irgendwas öffentlich zu machen, sondern nur im Kreis der Freunde. Und ich wäre auch dafür das bei jedem Klick auf "Gefällt mir" ein Pop-Up erscheint, das nochmal explizit auf die rechtliche Brisanz dieses Drückens hinweist und sich nochmal bestätigen lässt, das man es auch wirklich will.

Viele bewegen sich im Internet - egal wie alt - und wissen nicht was sie eigentlich tun - es ist ja alles Spaß

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
24.05.2012 11:48 Uhr von Delios
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: hätte Horst Seehofer diese Thessa fragen sollen wie man eine Facebook-Party schmeißt. Dann wären vlt. auch mehr wie 500 Mann gekommen wovon die meisten Medienvertreter waren...
Kommentar ansehen
24.05.2012 14:11 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Sire: das wäre praktisch die Läuterung Tessa´s. Warum sie jetzt unter anderem Namen weiter macht versteh ich auch nicht so recht, denn das bekommt man doch eh raus.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?