24.05.12 10:37 Uhr
 399
 

Großbritannien: Justizminister - Medien sind schuld an überfüllten Gefängnissen

Großbritanniens Justizminister Ken Clarke gibt den Medien die Schuld an überbelegten Strafanstalten im Land.

Die Massenmedien üben durch ihre Berichterstattung Druck auf die Behörden aus, häufiger und längerer Haftstrafen zu erlassen. In überfüllten Haftanstalten sei Resozialisierung erheblich schwieriger, meinte Ken Clarke.

In Großbritannien stieg innerhalb von 15 Jahren die Zahl der Inhaftierten um 100 Prozent. Clarke und Premierminister David Cameron gehören zu den Konservativen, die in Koalition mit den Liberalen seit zwei Jahren die Regierung bilden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Gefängnis, Justizminister, David Cameron
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 10:42 Uhr von Wollkopf
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Und laut seiner Meinung lieber Pädophile und Mörder ungestraft lassen? Find ich ne klasse Idee ;)
Kommentar ansehen
24.05.2012 11:50 Uhr von D4L
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ja genau: Das ist der Grund für erhöhte Kriminalitätsraten -.-
Liegt bestimmt nicht daran, dass die Leute verarmen und verzweifeln, während ihnen der Reichtum einiger weniger unter die Nase gerieben wird!
Kommentar ansehen
24.05.2012 12:07 Uhr von artefaktum
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
D4L: Der Mann hat ja nicht behauptet, die Medien seien Schuld daran, dass die Leute zunehmend kriminell werden.

Er hat behauptet, aufgrund den Druck der Medien höhere Haftstrafen auszusprechen, gerieten Gerichte zunehmend unter Druck, auch höhere Haftstrafen zu verhängen.

Was mir da mehr Gedanken macht ist die Frage, warum sich Gerichte überhaupt so unter Druck setzen lassen.
Kommentar ansehen
24.05.2012 12:19 Uhr von 1234321
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie, seit 15 Jahren, in DE auch. Aber hier traut sich kein Richter seinen Mund auf zu machen, weil sonst seine befristete Stelle nicht verlängert wird.
Kommentar ansehen
24.05.2012 12:21 Uhr von D4L
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@artefaktum: "Großbritanniens Justizminister Ken Clarke gibt !den! Medien !die! Schuld an überbelegten Strafanstalten im Land. "
Klingt für mich schon ganz danach!

Edit:
In der Quelle steht "Mitschuld"




[ nachträglich editiert von D4L ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?