24.05.12 09:27 Uhr
 324
 

Nach falscher Behandlung: Eltern von Frühchen Linus melden sich zu Wort

Die Eltern des kleinen Baby Linus aus Wuppertal reden nun erstmals mit der Presse. Der Fall wurde bundesweit bekannt. Ärzte hatten dem Frühchen eine 1.000-fach zu stark dosierte Einheit Augentropfen verabreicht. Die Verätzung der Augen waren die Folge.

Nun sprechen die Eltern erstmalig in der Öffentlichkeit und machen den Kliniken schwere Vorwürfe. Nach den Ereignissen seien sie allein gelassen worden und hätten keine psychologische Betreuung erfahren.

"Ja, es gab Tage, da sind wir weinend aufgewacht und haben nicht aufgehört zu weinen. Allerdings weiß ich, dass der Fall auch die Ärztin sehr mitgenommen hat", erklärte Mutter Mirjam Ordowski.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eltern, Auge, Wort, Behandlung, Frühchen, Tropfen
Quelle: www.solinger-tageblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 10:10 Uhr von DeafNut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich schlimm das sowas passiert ist. Das arme Kind :( Menschen machen einfach Fehler und ich möchte nicht in der Haut der Ärztin stecken.

Bin froh das man sich heutzutage gegen die Silbernitrat-Tropfen entscheiden kann. Wir haben uns bei unserer Tochter gegen die Tropfen entschieden. Da meine Frau und ich keinen wechselten Geschlechtsverkehr/partner haben konnten wir getrost auf die Tropfen verzichten. Eine Erblindung unserer Kleinen durch Tripper war auszuschließen.
Kommentar ansehen
24.05.2012 10:35 Uhr von sooma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hierbei handelte es sich aber nicht um Silbernitrat, sondern um Benzalkoniumchlorid.
Kommentar ansehen
30.05.2012 12:06 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! Bei den Versandapotheken findet aber GAR KEINE Prüfung statt, im Gegensatz zur normalen Apotheke, wo lediglich OFT keine stattfindet.
:-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?