24.05.12 06:39 Uhr
 2.459
 

England: Mann musste wegen seltener Tumor-Krankheit Gesicht abgenommen werden

Der 42-jährige Tommy Kirkland aus Coatbridge in England leidet an einer schrecklichen Krankheit, die Tumore in seinem Körper außergewöhnlich schnell entstehen lässt. Im Jahr 2006 diagnostizierten Ärzte bei ihm einen Gehirntumor, welcher die Größe eines Baseballs hatte.

Die Ärzte rieten ihm, sich vor der Operation bei seiner Familie zu verabschieden, da er diese möglicherweise nicht überleben würde. Nach 14 Stunden wachte er nach einer erfolgreichen Operation jedoch auf. 2007 wurde erneut ein Gehirntumor diagnostiziert und er musste erneut operiert werden.

Auch diese Operation verlief erfolgreich. 2009 wurde daraufhin der bislang schlimmste Gehirntumor diagnostiziert. Damit die Ärzte vollständig an den Tumor gelangen konnten, mussten sie sein Gesicht entfernen. Doch auch diese Operation überlebte er. Jetzt will Kirkland bald heiraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, England, Krankheit, Gesicht, Tumor
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 08:27 Uhr von Anima_Amissa
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt! Das, was dieser Mann durchmachen musste, hätte so manch einen anderen schon vor/nach der ersten OP verzweifeln und jeglichen Lebensmut rauben lassen.
Kommentar ansehen
24.05.2012 08:33 Uhr von tinycities
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
oh man: immer in england, was da los?
Kommentar ansehen
24.05.2012 09:02 Uhr von Nebelfrost
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@tinycities: zitat: "immer in england, was da los?"

sind wohl die vertuschten folgen von sellafield ;-)
Kommentar ansehen
24.05.2012 15:03 Uhr von DrGonzo87
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@tinycities: Du nimmst mir die Worte aus dem mund!

Warum kommen diese "absonderliche, seltende Krankheit diagnostiziert" News immer aus England?
Kommentar ansehen
24.05.2012 16:51 Uhr von ohyeah
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sehr beeindruckend: wozu die medizin mitlerweile im stande ist.
Kommentar ansehen
24.05.2012 19:40 Uhr von _Illusion_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Tolle medizinische Fortschritte.

Wieso entstehn die Tumore denn immer wieder? Wieso kann man da keine Antwort drauf geben?

Entstandenes rausschnippeln und das Leben des Patienten erhalten (Respekt vor einer solch herausragenden Leistung der Ärzte und Chirurgen) ... aber ... wo kommts her? Was kann man als Prävention tun?

DAS wäre ein Fortschritt :-)
Kommentar ansehen
24.05.2012 21:48 Uhr von spencinator78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DrGonzo87: Es wird nen Grund geben warum die, um die es in den News immer geht, auf einer Insel leben! ^^
Kommentar ansehen
28.05.2012 20:24 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
England?? Ich habe das dumpfe Gefühl, dass England mit seinen seltenen Krankheiten bald von Japan abgelöst wird....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?