23.05.12 22:28 Uhr
 310
 

Fußball: Borussia Dortmund, Schalke 04 und Bayern München wollen Luuk de Jong

Der 21 Jahre alte Fußballspieler Luuk de Jong steht derzeit beim FC Twente Enschede unter Vertrag. Der Kontrakt läuft noch bis Mitte 2014. In der abgelaufenen Spielzeit hat de Jong in 54 Pflichtspielen 32 Tore erzielt.

Die Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, FC Schalke 04 und Bayern München sollen daran interessiert sein, den 21-Jährigen unter Vertrag zu nehmen.

Darüber hinaus sollen auch Borussia Mönchengladbach, der FC Chelsea und der FC Liverpool an de Jong interessiert sein. Die Ablösesumme soll bei 15 Millionen Euro liegen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Borussia Dortmund, Transfer, Stürmer, FC Twente Enschede
Quelle: www.reviersport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2012 11:05 Uhr von soccerfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dortmund braucht noch Spieler: Um nächste Saison in der Champions League vorne mit zu spielen, braucht der BVB noch gute Spieler. Vielleicht ist Luuk de Jong daher optimal für den BVB.

Tom
http://fussball-guru.com/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?