23.05.12 21:42 Uhr
 494
 

Wuppertal: 4.000 Euro Schmerzensgeld nach verpfuschter Bikinizonenbehandlung

Eine Frau aus Wuppertal ging in ein Kosmetikstudio, um sich ihre Bikinizone enthaaren zu lassen. Dabei wurde die sogenannte Impulslichttherapie angewandt.

Doch die Behandlung misslang, es blieben Narben und weiße Hautflecken zurück. Sie klagte auf Schmerzensgeld und das Wuppertaler Amtsgericht gab ihr nun Recht. 4.000 Euro wurden der Frau zugesprochen, obwohl ihre Anwältin nur "mindestens 2.000 Euro" gefordert hatte.

Man habe die Frau nicht genug über Risiken aufgeklärt und die Behandlung trotz Rötungen und Schmerzen noch intensiviert, anstatt abzubrechen. Rechtskräftig ist das Urteil aber noch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Wuppertal, Schmerzensgeld, Intimbereich, Behandlungsfehler
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm
Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2012 22:30 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heisst es doch so scön Wer schön sein will, Muss leiden...
Kommentar ansehen
24.05.2012 00:40 Uhr von 1234321
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn sie keine Haare mehr hat, dann stinkt sie nicht mehr,

und ihr Mann weiss nicht mehr, wann sie geil ist,
und hat keine Lust auf die zu bespringen.
Kommentar ansehen
24.05.2012 05:00 Uhr von iarutruk
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@1234321 gehe in dein Kinderzimmer und spiele weiter mit der Eisenbahn.

Was hat das für einen Sinn, die Frau über die Risiken aufzuklären, wenn in dem Kosmetikstudio Fachidioten beschäftigt sind.
Kommentar ansehen
24.05.2012 08:04 Uhr von nanny_ogg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@1234321: postpubertärer Vulgarismus???? Wenn man keine Ahnung hat und hier den obercoolen Frauenkenner raushängen lassen will, sollte man besser 20 Cent für die Parkuhr opfern oder möchtest Du lieber ein BRAVO-Abo??? Da werden Dir auch solche Sachen erklärt.
Kommentar ansehen
24.05.2012 08:22 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@nanny_ogg Der Schwachmat wird selbst enn er 100 Jahre alt werden würde, niemals ein Frauenkenner werden. Um den macht eine jede Frau einen großen Bogen.

Dem würde ich allzugerne meine Enthaarungscreme auf seinem Kopf verteilen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?