23.05.12 21:16 Uhr
 1.359
 

Oberhausen: Bei Fahrzeug-Kontrolle wurden 50 gammelige Dönerspieße entdeckt

Eine groß angelegte Kontrolle von LKWs mit gewerblichen Gütern in Oberhausen ergab, dass 50 Dönerspieße nicht die erforderliche Kühlung erhielten. Das Gammelfleisch mit einem Gesamtgewicht von 1000 Kilogramm war zudem mit beschädigten Verpackungen versehen. Einige Fleischspieße lagen offen auf der Ladefläche.

Der Fahrer und der Auftraggeber müssen mit einer Strafanzeige rechnen. Das zuständige Veterinäramt wurde informiert und eine sofortige Entsorgung der Spieße wurde angeordnet.

An jedem zweiten Fahrzeug der 34 kontrollierten Lastkraftwagen wurden Mängel festgestellt. Vier Transporter durften ihre Fahrt nicht fortsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zuckerstange
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: LKW, Kontrolle, Fahrzeug, Oberhausen, Döner, Gammelfleisch
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2012 21:38 Uhr von 4thelement
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
befördert ?????? verkauft !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! in letzter zeit mal son lekker zarten fleisch döner gegessen , der dazu noch umme 2.50 € lag ? kritische gedanken sollte beim genuß erlaubt sein ! trotz allem kann ich unseren döner mann nur empfehlen ( obwohl die auch nur 2.50 € kosten ) :-D
Kommentar ansehen
23.05.2012 21:49 Uhr von General_Strike
 
+10 | -19
 
ANZEIGEN
das Fleisch wird ordentlich durcherhitzt: Es gibt keinen Grund zur Panik. Ich habe auch schon mal abgelaufenes Hackfleisch gegessen, das ich im Sommer im heissen Kofferraum transportiert hatte und dabei an der Oberfläche grau geworden war. Gestorben bin ich daran nicht. Hatte nur eine Woche Brechdurchfall.
Kommentar ansehen
23.05.2012 21:50 Uhr von Justus5
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Fazit: öfters LKWs kontrollieren.

Nächstes mal gibts 60 gammelige Hühner....
Kommentar ansehen
23.05.2012 21:51 Uhr von kingoftf
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Man kann alles: essen, was nicht selbstständig aus dem Kühlschrank entkommen kann.
Kommentar ansehen
23.05.2012 22:14 Uhr von Alh
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
Pfui Teufel!
Wer sowas wie Döner isst, ist selber schuld.
Und wenn es das letzte fleischliche Gericht auf dieser Erde wäre, nie würde ich diesen Fraß essen. Spätestens da würde ich zum Vegetarier werden.
Man ist was man isst, d.h. isst du gammeliges Fleisch bist du selber welches, Bäh.
Und diesen "Gewerbezweig" auch noch unterstützen......no way!
Kommentar ansehen
23.05.2012 22:21 Uhr von Kati_Lysator
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
und was soll diese eine kontrolle bewirken? morgen werden die dönerspieße wieder so transportiert und alles bleibt beim alten.
Kommentar ansehen
23.05.2012 22:24 Uhr von 50I50
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
beschädigten Verpackungen??!!
wenn der imbissbesitzer die ware so annimmt dann gehört sein laden geschlossen.




Solche schwarzen Schafe gibt es nicht nur beim Döner.

Neuer Lebensmittelskandal Vergammelte Schweineköpfe zu Wurst verarbeitet

http://www.spiegel.de/...


http://chlibreglobal.blogspot.de/...

Ein Betrieb im niedersächsischen Lohne soll tonnenweise stinkende und vergammelte Schweineköpfe zu Wurst verarbeitet haben. Nach einem Vorabbericht des ARD-Fernsehmagazins „Report Mainz“ vom Montag sollen in dem Betrieb seit März 2007 wöchentlich rund vier Tonnen stark stinkende, verschimmelte und vereiterte Schweineköpfe für die Wurstproduktion zerlegt worden sein. Das Gammelfleisch sei mit genießbarem Fleisch gemischt und an Wurstproduzenten in Deutschland, Rumänien und Russland verkauft worden.

http://www.zeit.de/...


gibt haufen beispiele.

[ nachträglich editiert von 50I50 ]
Kommentar ansehen
23.05.2012 22:32 Uhr von kingoftf
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Man bekommt: die Qualität, die man bezahlt.

Und wer meckert, dass der Döner für 3 Euro kein Kobe-Rindfleisch enthält oder die Pizza für 2 Euro keinen Iberico-Schinken, der sollte mal überlegen, wie sich der Preis zusammensetzt und vielleicht statt 2x pro Woche solch einen Sondermüll zu essen, lieber einmal pro Monat ein paar Euro mehr ausgeben.
Kommentar ansehen
23.05.2012 23:08 Uhr von 1234321
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Die Personengruppe, die Döner ißt, der ist das doch sowieso alles egal.
Hauptsache da ist derbe fettiges Tierkadaver drinne.
Kommentar ansehen
24.05.2012 00:30 Uhr von Protonator
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Einige LKWs: Einige Lastkraftwagens? ...
Kommentar ansehen
24.05.2012 05:27 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Nur dass auch dies nicht richtig ist. Laut Duden wird "Einige Lkws" als richtige Schreibweise vorgeschlagen.

@Fox70 Im übrigen heißt es im Singular - der Lkw - und das bedeutet dass es sich um ein maskulinee Substantiv handelt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?