23.05.12 18:40 Uhr
 3.958
 

Peinlicher Buchvorverkauf über FC Bayern Münchens vermeintlichen Sieg: "Der Pott ist dahoam"

Im Internet verbreitet sich ein Screenshot von einer Buchneuerscheinung, in der der vermeintliche Sieg des FC Bayern München bei der Champions League beschrieben wird.

In der Buchankündigung heißt es: "Der FC Bayern München ist Champions-League-Sieger 2012 und hat ´dahoam´ im eigenen Stadion die wichtigste internationale Trophäe für Vereinsmannschaften gewonnen".

Dies entspricht jedoch nicht der Realität und so wundert man sich über die seltsame Neuerscheinung des Copress Verlages, die bei Amazon vorbestellbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Sieg, Buch, Champions League, Neuerscheinung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2012 19:18 Uhr von syndikatM
 
+45 | -0
 
ANZEIGEN
fehler passieren: soll wohl heißen: "der spott ist dahoam"
Kommentar ansehen
23.05.2012 20:22 Uhr von _Illusion_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
als wenns nicht immer so wäre, als das Publikationen vorproduziert werden für den Fall .. was wäre wenn.

Wenns auffällt ... das is dann natürlich schwach *g

Ich geh mal stark davon aus, dass BILD-Online diese fälschliche News auch schon vorproduziert hätte, wär online gewesen 10 Sekunden nach Sieg *lach
Kommentar ansehen
23.05.2012 23:22 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@SylarXYZ: "Was sind die Bayern auch zu doof."

"Die Bayern"?
"Die Bayern" vom Copress Verlag?
"Die Bayern" im Sinne von Autor Thomas Roth (Kicker-Journalist)?
"Die Bayern" von Amazon und anderen Buchhändlern?
"Die Bayern" vom FC Bayern München, die mit dem Buch herzlich wenig zu tun haben?

Welche Bayern meinst du denn?
Kommentar ansehen
24.05.2012 00:18 Uhr von Fabrizio
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
nausgschmissn hamms uns! ist der neue Titel
Kommentar ansehen
24.05.2012 01:06 Uhr von Elektrosklave
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
trippel nix: Muß ich leider als Bayernfan zugeben.
Nächstes Jahr kann`s nur besser werden.
-Hoffentlich-
Kommentar ansehen
24.05.2012 01:20 Uhr von ElChefo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Tut mir leid aber es muss einfach raus:

http://img01.lachschon.de/...
Kommentar ansehen
24.05.2012 08:33 Uhr von iarutruk
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich selbst bin kein Bayernfan. Aber den internationalen Titel hätte ich ihnen schon gegönnt. Aber anscheinend hat die Mannschaft zu viele gute Weltklassespieler und Trainer. Aber lassen wir das.

Dass Amazon schon ein vorgefertigtes Buch mit falschem Inhalt anbieten kann, zeugt von der Überheblichkeit des Vereines. Dass dies natürlich nun auf allen Ebenen für Lacher sorgt, ist nicht auszuschließen.
Kommentar ansehen
24.05.2012 10:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@SylarXYZ: Nochmal:
Was hat der FC Bayern mit dem Buch, das von einem Kicker-Journalisten über einen Verlag bei Amazon und anderen Händlern vorab angeboten wurde zu tun?

Insofern frage ich mich schon, wie auch iarutruk von der "Überheblichkeit des Vereins" sprechen kann, wenn der damit nichts zu tun hat.

Es scheint schwer zu fallen, bei so viel IQ (Butterbrot MIT Schnittlauch?) auch noch zu differenzieren WER das Buch herausgeben wollte. Hauptsache gegen die bösen Bayern bashen...
Kommentar ansehen
25.05.2012 02:52 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly Roger Ich habe wenigstens einen IQ ie ein Butterbrot mit Schnittlauch. Bei dir feht Butter und Schnittlauch.
Kommentar ansehen
25.05.2012 03:03 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly Roger Glaubst du, dass ein jeder einen Dokumentarbericht, über Firmen, Vereine oder Persönlichkeiten ohne deren Einwilligung veröffentlichen darf? Ich glaube nicht, denn wie oft kann man in den Nachrichten verfolgen, dass Betreffende eine Klage einreichen und diese auch gewinnen.
Kommentar ansehen
25.05.2012 10:20 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iarutruk: "Glaubst du, dass ein jeder einen Dokumentarbericht, über Firmen, Vereine oder Persönlichkeiten ohne deren Einwilligung veröffentlichen darf?"

Ja...!
Investigativer Journalismus lebt davon...oder glaubst du, dass z.B. die Journalisten bei der Reportage über den Skandal bei Wiesenhof vorher um Erlaubnis gebeten haben, das zu enthüllen?

Klagen kann man, wenn etwas nicht den Tatsachen entspricht oder jemand beleidigt wurde.


Also, wie kommst du darauf, dass der FC Bayern etwas mit diesem Buch zu tun hat?
Kommentar ansehen
25.05.2012 11:10 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jolly Roger Zeitungsartikel und ein Buch dürfte schon ein weentlicher Unterschied ein. In dem Buch steht die Unwahrheit und ich glaube, dass der FC Bayern sich gegen die Veröffentlichung wehren wird, bzw. muss, um sein Gesicht zu wahren.

Investigativer Journalismus ist zu gut deutsch "Nachforschender Journalismus". Und da Buch ist eher vorausschauender, spekulativer Journalismus.
Kommentar ansehen
25.05.2012 14:45 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iarutruk: Lies doch nochmal die News bzw. die Quelle.

1. Das Buch wird nicht veröffentlicht. Es sollte geschrieben und veröffentlicht werden, falls der FCB das Finale gewinnt. Der Verlag hat es angekündigt, die Buchhändler haben es blind ins Portfolio aufgenommen.

2. hat der FC Bayern mit dem Buch immer noch nichts zu tun und müssen auch nicht einschreiten, weil es nicht veröffentlicht wird.

3. frage ich mich immer noch, was genau nun von der "Überheblichkeit des Vereins" zeugt.... ;-)
Kommentar ansehen
26.05.2012 06:02 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly Roger o. k., ich habe das etwas zu oberflächlich gelesen. Aber auch die Vorankündigung eines Buches, die an die Öffentlichkeit gelangt, ist äußerst peinlich, hinsichtlich, dass Bayern sich als Gewinner gesehen hat.
Kommentar ansehen
27.05.2012 01:13 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iartutruk: OK.

Klar ist es peinlich, aber meiner Meinung nach eben in erster Linie für die Buchhändler. Einerseits verlangen sie immer eine ewig lange Vorlaufzeit, andererseits werden die Infos dann ohne Prüfung übernommen und blind veröffentlicht.

Ich bin mir auch sicher, dass jede Online-Sport-Redaktion schon entsprechende Templates vorgefertigt hatte, für den Fall des ChampionsLeague-Siegs der Bayern.
Chelsea hatte ja auch schon Tage vor dem Spiel die Route für die Siegesfahrt bekanntgegeben.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?