23.05.12 18:13 Uhr
 107
 

Studie: Weniger US-Soldaten leiden an posttraumatischen Belastungsstörungen

Psychologe Richard McNally von der Harvard University stellte nun Studien vor, die sich mit posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) von US-Soldaten befassen. Albträume, Apathie und immer wiederkehrende Erinnerungen sind typische Symptome.

Obwohl die Zahlen der an PTBS erkrankten Soldaten zwischen 2,1 bis 13,8 Prozent schwanken, sieht er die Zahlen deutlich niedriger als erwartet.

Nach den Erfahrungen des Vietnamkrieges befürchtete man Zahlen von rund 30 Prozent. Als Gründe für die niedrige Rate nannte er unter anderem Vorbereitungsprogramme auf Kriege und niedrigere Opferzahlen bei den Einsätzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Krieg, Soldat, Einsatz, US-Soldat, Belastungsstörung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
China hat angeblich ein Dutzend CIA-Informanten umgebracht
Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2012 20:28 Uhr von Pils28
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da PTBS eine nicht ganz genau fest definierte: Diagnose ist, lässt sie sich im Zweifel auch wunderbar politisch steuern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?