23.05.12 16:28 Uhr
 567
 

Dresden: Sportlehrer sperrt Schülerin in Turnhalle ein - Diese bricht sich Handgelenk

Vor dem Amtsgericht Dresden musste sich am gestrigen Dienstag ein bekannter Sportlehrer des Dresdner SC wegen Freiheitsberaubung verantworten. Der zugrunde liegende Fall liegt aber schon über zwei Jahre zurück.

Damals hatte er versehentlich eine 12-jährige Schülerin in ein Geräte-Lager einer Turnhalle eingeschlossen. Beim Befreiungsversuch brach sich das Mädchen ein Handgelenk. Dennoch gelangte die Schülerin nach 15 Minuten wieder ins Freie.

Da ihm die Eltern der Schülerin Absicht unterstellten, wurde er von ihnen angezeigt. Das Amtsgericht aber stelle das Verfahren gegen eine Geldbuße von 500 Euro ein, da nur ein geringes Verschulden vorliege.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Mädchen, Strafe, Handgelenk, Turnhalle, Sportlehrer
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2012 07:45 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mir stellt sich hier die Frage, was macht ein Mädchen noch im Gerätelager, wenn der Turnlehrer im Begriff ist, die Halle abzuschließen.

Einfach dumm gelaufen. Wenn ich mir unsere Turnhalle ansehe und ich würde danach schauen, ob sich niemand mehr darinnen aufhält, hätte ich viel zu tun. Allerdings ist bei uns ein Telefon installiert, wo man alle Notrufnummern anrufen kann, sollte man mal eingesperrt sein.
Kommentar ansehen
24.05.2012 10:51 Uhr von Shampoochan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde das: schon gerechtfertigt. Wenn man die Quelle liest erfährt man nämlich das er sogar von anderen Schülern darauf hingwiesen wurde dass das Mädchen noch im Geräteraum sei, er es aber einfach ignorierte und erst 15 Minuten später nachgesehen hat.
Das mal jemand im Klassenzimmer ect. eingesperrt wird, kommt vor, aber das man dann einfach mal ne Viertelstunde wartet eh man mal nachsieht geht ja nun wirklich nicht
Kommentar ansehen
24.05.2012 11:46 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn er sie eingesperrt hat: das handgelenk hat sie sich doch selbst gebrochen, außerdem kannst du den leuten in dem alter auch nich alles glauben wenn du da jedesmal springst kannst du jeden tag überall 5-10min dranhängen..

was hat sie in den 15minuten angestellt ? wenn man ein fenster aufmachen will oder klopft und ruft bricht man sich nich das handgelenk...
Kommentar ansehen
25.05.2012 03:28 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kamimaze Die Regeln von Short News besagen, dass man den Inhalt der Quelle nicht wortwörtlich übernehmen darf. Das heißt aber nicht dass der Inhalt auch abweichen muss. Diese News ist aller größter Schrott. Wesentliche Punkte des Geschehens hast du einfach eliminiert.

Jeder nachfolgende User sollte erst mal die Quelle lesen, um dann seinen Kommentar abgeben zu können.
Kommentar ansehen
26.05.2012 08:18 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
15 min? Ich bin als Kind <10 öfters ABSICHTLICH von meiner Lehrerin eingesperrt worden, kann ich die jetzt noch verklagen?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?