23.05.12 15:37 Uhr
 5.622
 

Uefa-Chef Michel Platini ist empört: "Herr Lahm ist nicht mein Chef"

Der deutsche Fußballer Philipp Lahm hat im Vorfeld der Fußballeuropameisterschaft in der Ukraine eine politische Stellungnahme der Uefa gefordert.

Chef Michel Platini ist darüber empört, denn man wolle als Verband politisch neutral bleiben. "Er kann sagen, was er will. Das ist mir egal. Herr Lahm ist nicht mein Chef. Er hat von mir nichts zu fordern. Er ist Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, nicht Kapitän der Uefa", so Platini wütend.

Menschenrechtsfragen spielten bei einer Bewerbung eines Landes keine Rolle, die Mitglieder entscheiden die Frage nach ihrem Wissen und Gewissen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sport, Chef, Ärger, Philipp Lahm, Michel Platini
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Philipp Lahm macht Witze über sensationelles Tor - "Dopingverdacht"
Fußball: Bayern-Kapitän Philipp Lahm kritisiert Franck Ribérys Ellenbogenschlag
Fußballweltmeister Philipp Lahm geht in die Politikberatung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2012 15:47 Uhr von sicness66
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Auf der einen Seite: befürworte ich Platinis Äußerung. Jedoch halte ich die Aussage, dass Menschenrechtsfragen keine Rolle spielen als doch ziemlich gewagt.
Kommentar ansehen
23.05.2012 16:00 Uhr von derSchmu2.0
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
News falsch aber der Fehler liegt auch in der Quelle.
Es muss heissen, die Mitglieder entscheiden die Frage nach ihrem Wissen ueber gewisse Spenden...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
23.05.2012 16:19 Uhr von bingegenalles
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
kann ich dem vorredner nur beipflichten

gerade unser toller herr Platini korrupt wie sau
Kommentar ansehen
23.05.2012 16:27 Uhr von Pils28
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Generell finde ich den Ton extrem unpassend. Wie kann man so ein Statement offen rausgeben. So etwas bringt man am Stammtisch nach 4 Pils aber nicht öffentlich.
Kommentar ansehen
23.05.2012 16:55 Uhr von Bud_Bundyy
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Peinlich!!!! 1. Menschenrechte spielen keine Rolle - Das klingt nach grenz-debilem Geschwätz aus einem Altersheim.
2. Jeder kann Forderungen aufstellen, auch gegen einen Herrn Platini, denn

1. Sie sind nicht der Liebe Gott noch,
2. Ihnen scheint ihnen die Sonne aus dem Arsch.
Kommentar ansehen
23.05.2012 17:42 Uhr von TickTickBoom
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Schon lustig: Da wird die blonde Gasprinzessin 2x kriminell, und alle fordern ihre Freilassung o.ä. nur weil sie nix mehr fressen will.

Und Lahm hat es nur auf den Friedensknobelpreis abgesehen...den KRIEGt heute ja auch jeder Hans und Franz! :-)
Kommentar ansehen
23.05.2012 17:47 Uhr von jkhulk
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
der Hr. Lahm ist schon der richtige Nappel.
Ich weiss nicht in wessen Hintern er steckt aber ich kann mich erinnern das es da mal einen Toni Schuhmacher gab der mit der Wahrheit hinter den Kolissen seinen Job in der BRD an den Nagel hängen konnte.
Das was Lahm an Körpergrösse fehlt muss er wohl mit seinem grossen Maul kompensieren.
Er ist bestimmt schon überfällig Tick Tack Tick Tack ....

[ nachträglich editiert von jkhulk ]
Kommentar ansehen
23.05.2012 18:05 Uhr von mrshumway
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
und was macht ihn daran wütend? Er hat klar definiert: Lahm iss Kapitän der Nationalkicker, er ist UEFA Chef. Lahm spielt, er leitet. Schade daß Platini sich hier einer Aussage entzieht, in dem er sagt, keine Politik machen zu wollen. Vielleicht kann er es auch nicht. Ich kenne nicht viele Fußballer, die in der Politik Fuß fassen konnten. Also ich denke, er kennt seinen Hintergrund, warum er kein Statement dazu abgibt. Sicher auch besser so, oder? Und die Aussage "nach bestem Wissen und Gewissen".... mein Gott... unsere Abgeordneten schiessen unter der Maxime einen Bock nach dem anderen... Man entzieht sich damit wunderbar jeder Diskussion, die sachliche Argumente beinhaltet.
Kommentar ansehen
23.05.2012 18:22 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: "Menschenrechtsfragen spielten bei einer Bewerbung eines Landes keine Rolle, die Mitglieder entscheiden die Frage nach ihrem Wissen und Gewissen. "

Die bekommen also kein schlechtes Gewissen wenn Menschenrechte verletzt werden?
Kommentar ansehen
23.05.2012 22:49 Uhr von pippin
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Absolutes Armutszeugnis für die UEFA, aber auch für andere Sportorganisationen.

Die ziehen sich einfach auf den Standpunkt politischer Neutralität zurück und übersehen dabei geflissentlich, dass die Machthaber in solchen Staaten Meisterschaften und/oder Olympische Spiele schamlose für ihre politische Propaganda ausnutzen.

Meiner Meinung nach sollten Leute wie Platini, Blatter, Ecclestone und ähnliche mal unter "regulären" Bedingungen ein paar Wochen in den örtlichen Haftanstalten verbringen. Ob sie dann immer noch politisch neutral sind, wage ich stark zu bezweifeln.

Wer die Trennung von internationalen sportlichen Großveranstaltungen und Politik propagiert, sollte nicht an solchen Schaltstellen sitzen und so weitreichende Entscheidungen treffen dürfen.

Und wie in einigen Kommentaren ja schon geschrieben, bin ich mir auch sicher, dass man die politische Neutralität von Platini und Co. mit "ein paar" Euronen zu seinen Gunsten umstimmen kann.
Kommentar ansehen
24.05.2012 02:04 Uhr von Kingnothing1981
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hach ja witzig wie sich alle durch die Medien aufgeilen lassen anstatt einmal ihr eigenes Hirn zu benutzen, zu hinterfragen etc...
Da wird das mit der Gastussi sowas von aufgebauscht von den Medien (mal ganz davon abgesehen was da wirklich im Knast war und warum die da überhaupt drinnen is) und alle machen so als wär die Ukraine der Schreckensstaat schlechthin mit Folter usw. und vergleichen das sogar noch mit Bahrain (wo leute auf der Strasse zum Teil erschossen werden).
Irgendwie versucht sich da jeder Depp sich damit zu profilieren in dem er einen auf Gutmensch tut, obwohl es demjenigen bisher nen Feuchten interessiert hat was da drüben abgeht. Echt gaga so Leute.
Kommentar ansehen
24.05.2012 07:16 Uhr von Bobbelix60
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@pippin: Schon mal darüber nachgedacht, dass die EM zu dem Zeitpunkt vergeben wurde, wo Frau Timoschenko noch Ministerpräsidentin war?!? Wer wollte sich also profilieren mit der Veranstaltung?

Und noch einmal ganz deutlich. Es sollte einem einen Scheißdreck angehen, warum jemand in einem anderen Land inhaftiert ist, solange man bei der Inhaftierung von Leuten wie Bradley Manning die Augen verschließt.

Was erlauben Lahm? Ich habe fertig!
Kommentar ansehen
24.05.2012 07:26 Uhr von saber_
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
was hier teilweise fuer ein selten daemlicher bullshit geschrieben wird ist echt hart....

zunaechst mal zum thema lahm und uefa:
lahm darf natuerlich sagen was immer er will, aber die uefa hat sich aus der politik rauszuhalten! politik ist politik und sport ist sport... da muss eine ganz klare linie gezogen werden und nichts anderes!


zum thema ukraine und tymoschenko:

da sitzt also eine arme politikerin in der ukraine im gefaengnis und wird anscheinend nicht gut behandelt...und schon springt die welt auf und meint ein woertchen mitreden zu muessen?!

tut mir leid leute, aber wisst ihr ueberhaupt worum es geht?
diese dame hat ihr amt missbraucht, geld gewaschen und sich ihre ohnehin schon vollen taschen noch voller gestopft....

genau so muss man mit politikern umgehen die ihr amt missbrauchen - nicht anders! das problem hierbei ist natuerlich dass das komplette strafmaß nur auf sie und ihre partei zutrifft.... die fuehrende regierung hat natuerlich genauso viel dreck am stecken!

man sollte sich auch mal damit auseinandersetzen wie die dame an ihr vermoegen gekommen ist...denn es ist schon irgendwie komisch wenn leute aus armen verhaeltnissen auf einmal zu milliardaeren aufsteigen... vor allem wenn sowas im osten europas passiert kann man davon ausgehen dass es nicht mit legalen mitteln von statten ging....
Kommentar ansehen
24.05.2012 12:50 Uhr von neminem
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja das ist das gute daran: wenn man "neutral" ist, ist alles erlaubt. man macht quasi was man will. das heißt das.
Kommentar ansehen
24.05.2012 22:33 Uhr von Udo-1968
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was will man den anderes erwarten von einem bayern spieler

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Philipp Lahm macht Witze über sensationelles Tor - "Dopingverdacht"
Fußball: Bayern-Kapitän Philipp Lahm kritisiert Franck Ribérys Ellenbogenschlag
Fußballweltmeister Philipp Lahm geht in die Politikberatung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?