23.05.12 13:59 Uhr
 419
 

Mit oder ohne Soße? Skurriler Spanferkel-Streit muss vor Gericht geklärt werden

Das Nürnebrger Amtsgericht muss sich derzeit mit einem skurrilen Streit auseinandersetzen, denn es geht um die Frage, ob zu einem Spanferkel eine Soße gehört.

Geklagt hatte ein Partyservice, der die bayerische Delikatesse ohne Soße lieferte. Der Kunde war empört und kürzte eigenmächtig die Rechnung.

Die Lieferfirma argumentiert, die Soße hätte extra bestellt werden müssen. Die Richter konnten die soßige Angelegenheit auch nicht eindeutig entscheiden, sodass es im Urteil auf einen Vergleich hinauslief.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Streit, Nürnberg, Soße
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2012 14:02 Uhr von Jaecko
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ein anständiger Partyservice listet auf, was bei welchem Menü mit dabei ist. Da heissts dann nicht nur "Spanferkel" sondern "Spanferkel mit X und Y, wahlweise Z".
Alternativ sollte der Kunde nachfragen, was denn alles dabei ist.
Kommentar ansehen
23.05.2012 17:23 Uhr von saku25
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst Schuld der Kunde: Ich bin Fleischer, habe schon zig Spanferkel für solche Veranstaltungen zubereitet. Soße ist ein Extra.

Spanferkel wird gegrillt, das gibts keine Soße zu.
Auch bei uns in Hessen nicht.

Wenn doch einer nur ein gegrilltes Spanferkel bestellt, gehe ich doch als Fleischer davon aus, dass er die restlichen Beilagen selbst besorgt. Hätte er Beilagen oder gar Kartoffeln und Salat dazubestellt, hätte der Partyservice 100% nachgefragt, ob er denn auch Soßen, Salate oder Senf und Ketchup braucht - weil die das natürlich auch verkaufen wollen.

Der soll doch dem Partyservice nicht für seine eigene Dämlichkeit die Rechnung kürzen.

[ nachträglich editiert von saku25 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?