23.05.12 13:43 Uhr
 729
 

Urteil: Hartz-IV-Anwärter muss seine 21.000 Euro teure Münzsammlung veräußern

Ein Mann aus Hannover wurde arbeitslos und beantragte Hartz-IV. Doch die Agentur für Arbeit lehnte ab, da der Mann im Besitz einer wertvollen Münzsammlung sei, die er verkaufen könne.

Der erwerbslose Bauingenieur klagte gegen die Entscheidung und verlor. Die Richter sahen es als keine unzumutbare Strafe an, dass sich der Mann von der Sammlung trenne.

Die Münzen des Mannes sind 21.000 Euro wert. Er argumentierte, das sei sein Hobby und eine Anlage im Sinne einer Immobilie. Die Richter sahen dies jedoch anders.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Urteil, Hartz IV, Münze, Sammlung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2012 13:45 Uhr von wwewrestling
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt: darf man nicht mal das Sammeln was man möchte, wenn man irgendwann mal Hartz4 empfangen sollte..
Kommentar ansehen
23.05.2012 13:49 Uhr von barryW
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
durfte: bzw musste auch schon einmal wegen harzIV mein auto verkaufen, da ich damit ja etwa 3000 euro bekommen würde....
auto verkauft, 4-5 monate davon gelebt und als ich den neuen harztIV antrag abgegeben habe, meinte man nur zu mir...das meine jobsuche wohl schwierig verlaufen würde, da ich ja nichtmal ein auto habe.....

....jetzt habe ich schon seit jahren wieder einen vollzeitjob,muss aber leider immernoch mit hartzIV aufstocken....aber darf ein auto haben, welches ich mir sowieso nicht leisten kann ....

[ nachträglich editiert von barryW ]
Kommentar ansehen
23.05.2012 14:20 Uhr von darQue
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@barry: das tut mir leid für dich und zeigt mal wieder, wie hirnlos diese sachbearbeiter stellenweise sind
Kommentar ansehen
23.05.2012 14:46 Uhr von sagnet23
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ barryW: Da hat man dich verarscht, denn i.d.R. kann man Argumentieren, dass man mit Auto (Mobil) besser vermittelbar ist.
und wenn ein Auto gerade mal 3000 Euro bringt, dann braucht man es eigentlich nicht verkaufen. Aber die Sachbearbeiter sind teilweise einfach nur dreist und versuchen halt alles auf die Kunden abzuwälzen.

Und das Urteil verstehe ich nicht, schließlich steht auch einem Hartz 4 Empfänger doch pro Lebensjahr eine Rmögliche Rücklage in Höhe von 1000 Euro pro Lebensjahr zu. Und ich gehe mal davon aus dass der Werte Herr älter war, als 21, aber vielleicht vertue ich ich hier auch generell....
Kommentar ansehen
23.05.2012 15:28 Uhr von Edelbert88
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Also WENN: ich dann die 21.000€ auch bekomme, würde ich es machen. Allein die Anträge auszufüllen hat mich damals an den Rand des Wahnsinns gebracht und jeder erzählt dir wieder was anderes. Hier noch ein paar Unterlagen, da braucht man noch mal Unterlagen usw...es ist die Hölle. Das ist wie Striptease auf offener Straße.
Kommentar ansehen
01.06.2012 19:55 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sagnet23: Lies mal die Gesetze.

Es heißt ( Lebensalter x 150 Euro) .

ich verweise mal nach schneller Google suche auf folgenden Link.

http://www.brutto-netto-rechner.info/...


Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?