23.05.12 12:22 Uhr
 1.654
 

Memmingen: 14-jähriger Amokläufer hatte die Waffen von seinem Vater (Update)

Am gestrigen Dienstag ist ein 14-jähriger Hauptschüler in Memmingen Amok gelaufen (ShortNews berichtete). Auf dem Sportplatz der Schule hat er mehrere Schüsse fallen lassen.

Ermittlungen haben nun ergeben, dass die Waffen von seinem Vater stammen. Dieser ist im Vorstand eines örtlichen Schützenvereins. Der Schüler hat die Kombination für den Safe seines Vaters herausgefunden und anschließend die gesicherten Waffen entsichert.

Laut Polizei gebe es keine Hinweise auf eine unsachgemäße Aufbewahrung der Waffen. Bei dem Amoklauf wurde niemand verletzt. Man vermutet, dass der Schüler wegen eines Streits mit seiner Freundin ausgerastet sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wwewrestling
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Vater, Amokläufer, Memmingen, Waffenarsenal
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2012 12:22 Uhr von wwewrestling
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
An Hauptschulen passiert dies nun auch. Früher hat man nur von Gymnasium und Realschulamokläufen gehört.
Aber Gott sei dank ist noch niemand auf die Idee gekommen, dass Killerspiele daran schuld sein könnten...
Kommentar ansehen
23.05.2012 12:34 Uhr von karmadzong
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
dumm nur das er das schießen und den Umgang mit Waffen bestimmt nicht in einem Ballerspiel gelernt hat, da wird des Papa schon im Schützenverein für gesorgt haben das Junior den Umgang mit Waffen lernt....
Kommentar ansehen
23.05.2012 12:41 Uhr von Oberhenne1980
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist da der Amoklauf?
Kommentar ansehen
23.05.2012 12:59 Uhr von moloche
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@karmadzong: was gibts beim Umgang mit Waffen schon groß zu lernen?
Entweder Kugeln in die Tromml stecken oder Magazin in die Pistole schieben und den Verschluß ziehen.
Achja..Entsichern nicht vergessen.
Kommentar ansehen
23.05.2012 13:20 Uhr von Dracultepes
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@karmadzong: Wenn du nen 1 Wöchigen Intensivkurs brauchst um eine Waffe abzufeuern, dann tust du mir leid.
Kommentar ansehen
23.05.2012 13:30 Uhr von 1234321
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn seine Freundin schluss gemacht hat, wäre es naheliegend, das er zuerst seine Freundin,
dann ihre Mutter und Schwester,
und dann sich selbst erschiessen würde.
Kommentar ansehen
23.05.2012 13:35 Uhr von ErnieBall
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Als ich 14 war habe ich noch Lego gespielt, TKKG Kasetten gehört und Mädchen waren doof.
Kommentar ansehen
23.05.2012 13:40 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Es ist immer das Gleiche Vater oder Täter waren im Schützenverein...zum Glück wurde hier keiner verletzt....
Kommentar ansehen
23.05.2012 13:43 Uhr von Didatus
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Hintergründe: Die Hintergründe der Tat werden erst veröffentlicht, wenn man die Killerspiele auf seinem Rechner installiert hat.
Kommentar ansehen
23.05.2012 13:45 Uhr von reala
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
ich finde Waffen haben zuhause nichts verloren. Auch nicht in einen Safe. Bei fast jeden Amokläuf in D gehörten die Waffen Sportschützen.
Ich höre aber schon die Aussagen. Nicht Waffen töten Menschen, "Killer"Spiele tun das.
Kommentar ansehen
23.05.2012 13:51 Uhr von 1234321
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ohne Waffel kann man heutzutage: nicht mehr sicher durch die Strassen sparzieren.
Kommentar ansehen
23.05.2012 13:57 Uhr von Nexxus21
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
reala: Schau einmal in den einschlägigen Statistiken nach, wieviele Personen mit legalen Schusswaffen getötet werde und wieviele mit illegalen Waffen. Dann wirst du dir am Ende keine Sorgen mehr wegen der legalen Waffen in Safes von Sportschützen oder Jägern machen müssen.
Kommentar ansehen
23.05.2012 14:15 Uhr von magnificus
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
So ist das also: "Laut Polizei gebe es keine Hinweise auf eine unsachgemäße Aufbewahrung der Waffen."

Zählt das unbefugte Benutzen der Safe Kombination nicht zur sachgemäßen Aufbewahrung von Waffen?
Kommentar ansehen
23.05.2012 14:18 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Nexxus: Es geht hier ja um die Amokläufe....die stehn alle in Verbindung mit nem Schützenverein, wenns um die Waffen geht.....
Kommentar ansehen
23.05.2012 14:24 Uhr von Blubbermax
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn das so stimmt wie es in der News steht, dann war es eine unsachgemäße Aufbewahrung. Bei Kurzwaffen sind Magazin und Munition getrennt von der Waffe aufzubewahren.
Kommentar ansehen
23.05.2012 14:37 Uhr von Blubbermax
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nachtrag @Dracultepes und @moloche: Also für Anfänger ist eine gewisse Einleitung im Umgang mit Automatik-Pistolen schon nötig. Ich habe schon viele Möchtegern-Rambos gesehen die sich beim ersten Schuss glatt den Daumen amputiert hätten.
Kommentar ansehen
23.05.2012 14:39 Uhr von ilLOw
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
killerspiele: sind dafür verantworlich :D natürlich. Was auch sonst. Die Erklärung is natürlich auch am einfachsten.
Nur leider haben anscheinend viele Politiker etc keine Ahnung.
Schuld ist allein Erziehung ( nicht nur die Erziehung der Eltern, sondern auch Einflüsse von außerhalb ).
Es kann mir keiner erzählen, dass der Junge nehmen wir mal an Counterstrike gespielt hat, und danach auf die Idee kam Leute ab zu knallen.
War ja in diesem Fall anscheinend ein Streit mit seiner Freundin.
Desweiteren gibt es da einen tollen Spruch, den ich schon vor Jahren gehört hab, als die erste große Killerspiele = Amoklauf Debatte los ging.

20 % der Amokläufer spielen Killerspiele. 100% essen Brot.
VERBIETET BROT !!!!
Kommentar ansehen
23.05.2012 14:52 Uhr von Done88
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Blubbermax: die sind dann aber auch selten dämlich...

Ich hab in Amerika schon mit Pistolen, Schrotflinten und Pfeil & Bogen geschossen. Was davon am anspruchvollsten war, dürfte klar sein..

aber wer es dann nicht hinbekommt, eine Pistole zu benutzen, kann sich auch nicht selbst die Schuhe binden...
Ist ja nicht so, dass er sie unter Zeitdruck in 30 Sekunden laden musste... Er hat sie sich bestimmt erst angeschaut und vllt auch schon vorher mal in der Hand gehalten.. ist ja nichts dabei...

Ich war mit 14 auch paar mal beim Schützenverein zum reinschnuppern... Natürlich nur mit Luftgewehr und Luftpistole geschossen. Aber die "Übung" macht da vllt den Meister aber sicher nicht den Killer....
Kommentar ansehen
23.05.2012 15:20 Uhr von Edelbert88
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Er ist doch gar nicht: Amok gelaufen...die News ist reißerisch und einfach FALSCH.

Es gab weder Verletzte noch Tote, der Amoklauf wurde rechtzeitig verhindert...
Kommentar ansehen
23.05.2012 15:22 Uhr von aquilax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
komisch komisch, dass immer diejenigen den kinderspielekonsumentenbegriff "killerspiele" zuerst in den mund nehmen, die diesen im zusammenhang mit diesem thema nicht hören wollen.

fait:
die erwartungshaltung der killerspielkonsumenten ist also ziemlich hoch, dass jemand mit dem finger auf den ach so geliebten arschklebstoff zeigt.

es zeugt von dummheit, dass ausgerechnet die, die sich still verhalten sollten, zuerst am lautesten schreien.

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
23.05.2012 15:34 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Finds auch etwas Dumm: Diese Brotvergleiche usw....es liegt eindeutig auf der Hand, wie die zu solchen Waffen kommen und wo sie "real" üben, oder zumindest mal dabei waren.

Mit "Actionspielen" und Brot hat das wenig zu tun....
Kommentar ansehen
23.05.2012 15:38 Uhr von Husonaut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: da er niemand getroffen hat schließe ich

1) er war zu schlecht => hätte wohl doch einen kurs gebraucht
oder
2) aufmerksamkeitshurerei.

wobei ich bei einem 14 jährigen ja eher von zweiterem ausgeh
Kommentar ansehen
23.05.2012 15:40 Uhr von Fillip
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mal wieder reißerische news: Der Junge war kein Amokläufer. Was soll diese Bezeichnung ? Nirgendwo war ein Amoklauf.
Außerdem hatte er nicht die Waffen von seinem Vater.
Das hört sich an, als hätte der Vater ihm die gegeben. Die Waffen waren ordnungsgemäß angemeldet und aufbewahrt. Der Vater besaß alle erforderlichen Genehmigungen dafür. Der Waffenschrank war ordnungsgemäß gesichert.
Der Junge hat die Alarmanlage geknackt und die Waffen selber an sich genommen, er hatte sie nicht von seinem Vater bekommen.
Diese news ist mal wieder total reißerisch und falsch geschrieben. Machts Spaß ?
Kommentar ansehen
23.05.2012 15:41 Uhr von karmadzong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes einen Kurs um eine Waffe zu benutzen?? eher nicht, mein spitzname "Camper" hab ich nicht aus Counterstrike..
Kommentar ansehen
23.05.2012 15:41 Uhr von Endgegner
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso: werden die Waffen nicht im Schützenverein aufbewahrt? Damit der Besitzer denken kann "Mann was bin ich ein geiler Hecht hab ne scharfe Waffe daheim"??

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?