23.05.12 12:04 Uhr
 44
 

Polen: Opposition verzichtet auf Proteste während der Fußball-EM

Die polnische rechtskonservative Partei "Recht und Gerechtigkeit" wird während der Fußballeuropameisterschaft auf Proteste verzichten. Die kündigte Parteichef Jaroslaw Kaczynski an. Vor einigen Wochen hat er noch mit Massenprotesten zur Fußball-EM gedroht.

Dieses mal sagte er aber, dass auch seine Partei Ruhe zur Europameisterschaft haben möchte. Er werde jedoch nicht auf den monatlichen Protest vor dem Präsidentenpalast verzichten. Dieser Protest habe jedoch keinen politischen Charakter.

Mögliche Gewerkschaftsproteste schließt Kaczynski jedoch nicht aus, weil diese Gewerkschaften nicht vom ihm geführt seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wwewrestling
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Polen, Opposition, Fußball-EM, Europameisterschaft
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2012 12:04 Uhr von wwewrestling
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Eine vernünftige Entscheidung vom Kaczynski. Ich würde ihn zwar nicht wieder wählen, aber er hat offenbar verstanden, dass er so weiterkommt, als der Bevölkerung die EM zu versauen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?