23.05.12 10:13 Uhr
 1.130
 

Wissenschaftler wollen die DNA von Bigfoot und dem Yeti untersuchen

Humangenetiker der Universität Oxford wollen nun angebliche Haare und Knochen von Bigfoot und dem Yeti untersuchen.

Im Rahmen des "Oxford-Lausanne Collateral Hominid Project" soll vor allem die DNA untersucht werden. Bei einigen Haarproben wurde bereits festgestellt, dass diese von Ziegen stammen. Nur wenige konnten als menschlich identifiziert werden.

Eine Theorie ist bisher, dass beide durch eine Kreuzung von Neandertaler und dem Denisova-Menschen abstammen. Die Untersuchungen sollen bis September dauern und die Ergebnisse sollen dann veröffentlicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, DNA, Yeti, Bigfoot
Quelle: www.livescience.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2012 10:25 Uhr von ElMert
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
haben: doch nichts besseres zu tun... werden unnötig bezahlt
Kommentar ansehen
23.05.2012 12:12 Uhr von -canibal-
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
völlig irreführender: und dummer Titel.
>Wissenschaftler wollen DNA untersuchen, die eventuell von BigFoot oder Yeti stammen *KÖNNTE*...<

Alles wird verzerrt und verdreht für den schnellen Aufmerksamkeitserfolg der Schlagzeile...

man, was ist das wieder für ein Sch***

und dann wird die DNA untersucht und man gelangt zu dem Ergebnis, dass es sich bei der "Bigfoot"-DNA womöglich um die DNA eines Gorillas handelt, der irgendwann mal aus einem Zoo in "Ichweisnichtwo" ausgebüxt und seither nie wieder aufgetaucht ist...und sich seither in den Nordamerikanischen Wäldern herumtreibt.(Inkl. der Nachahmer und Halbaffen)

Und beim Yeti ist sich die Fachwelt mittlerweile auch einig, dass es sich dabei mit ziemlicher Sicherheit um
die recht seltene und vermutlich ausgestorbene Art des Schneebären handelt...

aber für so einen gequirlten Sch*** haben sie Geld...

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
23.05.2012 12:19 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha erstmal welche besitzen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?