22.05.12 20:29 Uhr
 1.226
 

Neue Einnahmequelle: Gemeinden erwägen eine Pferdesteuer

Die Gemeinden in Brandenburg haben eine neue Einnahmequelle im Visier und erwägen nun, ähnlich wie die Hundesteuer, Pferde zu besteuern. Der Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg kündigt Widerstand an.

Der Städte- und Gemeindebund befürwortet eine solche Steuer. Bundesweit gibt es so eine Abgabe noch nicht, aber auch in Hessen und Nordrhein-Westfalen spielt man schon mit dem Gedanken. Die SPD der Gemeinde Nuthetal möchte zudem auch gleich über eine Katzensteuer beraten.

"Die Instandhaltung und Säuberung von Pferdewegen kostet viel Geld. Eine Steuer wie für Hunde sollte kein Tabuthema sein", so die stellvertretende Geschäftsführerin des Städte- und Gemeindebundes, Monika Gordes. 750 Euro pro Tier und Jahr sind im Gespräch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Kosten, Plan, Pferd, Gemeinde
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2012 20:33 Uhr von Multiversal
 
+31 | -11
 
ANZEIGEN
gute idee! erst am Wochenende geärgert,alles voller Pferdescheisse aufm Radweg!
wer nen Gäule hat,der hat genug Kohle übrig!
deshalb Zustimmung!
Kommentar ansehen
22.05.2012 20:50 Uhr von magnificus
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
Mal sehen, was du: sagst wenn die Fahrradsteuer kommt :)
Kommentar ansehen
22.05.2012 20:51 Uhr von Borey
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Und mit welcher Begründung sollte es eine Katzensteuer geben? "Weil die anderen Tierhalter auch steuern zahlen!" ? o.O
Kommentar ansehen
22.05.2012 21:05 Uhr von AOC
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Willkommen: In der Welt der Abzocker, Staat Sucht nur nach weiteren Möglichkeiten Ihre eigenen Bürger ab zu Zocken.

Pferde Steuer, Katzen Steuer als wird wie immer Teuer....
Kein Probelem so werden die Tiere einfach Ausgesetzt und die Tierheime haben das Problem am Arsch. Die emh. Besitzer muss somit keine Steuern Zahlen.

Scheiss Staat......

----------------------------

Ich erhöh euch die Steuern
gewählt ist gewählt ihr könnt mich jetzt nicht mehr feuern
das ist ja das Geile an der Demokratie
ich greif euch tief in die Tasche
jeder von euch Spackos bunkert irgendwo noch Asche
und die hol ich mir die find ich schon egal wo sie liegt
ich zieh euch aus yea ihr Flaschen
ihr werdet euch noch wundern denn ich weiß zu überraschen
buh keine Steuer die es für mich nicht gibt

Erdoberflächennutzungssteuer Atemaufschlag Luft wird teuer
und ich bin noch lang nicht fertig
´n Zeittarif fürs Essen kauen Biosteuern auf´s Verdauen
nix ist mehr für lau das geht nicht
Kommentar ansehen
22.05.2012 21:39 Uhr von NapfKarl
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
achja "Die Instandhaltung und Säuberung von Pferdewegen kostet viel Geld..." - möglicherweise, aber das machen hier und heute schon die Mitglieder der verschiedenen umliegenden Reitvereine.

Und die Hundesteuer wird für die Säuberung von (Hunde)wegen eingesetzt? Doch höchstens für die Gehälter der Ordnundsamtmitarbeiter, die hier im nahen Wald kontrollieren, ob Hundebesitzer auch immer eine Plastiktüte dabeihaben.

Geschwindigkeitskontrollen dienen auch nur der Verkehrssicherheit - schon klar.

PS: Ich hab keinen Hund, auch kein Pferd.
Kommentar ansehen
22.05.2012 21:45 Uhr von shovel81
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Terrorstorm: du glaubst garnicht wie viele leute hart arbeiten um ihr hobby zu finanzieren und dann noch 750 euro steuern dann ist es wirklich luxus. und wer ist wieder der doofe der einfache malocher. du wohnst am meer was hälst du von einer meeressteuer? überlege mal bevor du so ein dummen kommentar von dir giebst.
Kommentar ansehen
22.05.2012 21:46 Uhr von sicness66
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wann kommt eigentlich: die Kuh-Ökosteuer ?
Kommentar ansehen
22.05.2012 21:54 Uhr von Annika-in
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich fordere eine ATEMSTEUER weil viele Leute mit ihrem Mundgeruch andere Belästigen und deshalb sich unwohl fühlen.

Deshalb sollte jeder Mensch der nocht atmet eine Atemluftsteuer bezahlen, sofern er Luft in Deutschland atmet und zwar nicht weniger als 500€ / Jahr / Menscheinheit.

Wo kommen wir denn dahin, wenn jeder Deutsche umsonst atmen darf?*


* Eine Ausnahme sind jedoch Hoteliers, die FDP möchte durchsetzen, dass diese Gratisatmen dürfen.

* Die CDU möchte durchsetzen, dass die Pharmalobby Leute gratis Atmen dürfen
Kommentar ansehen
22.05.2012 23:04 Uhr von Lucianus
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
tja "Wikipedia":
In Dänemark gibt es seit 1972 keine Hundesteuer mehr. Frankreich hat die Hundesteuer bereits 1979 abgeschafft, England im Frühjahr 1990 (in beiden Ländern gibt es weitaus mehr Hunde als in Deutschland). In Schweden wurde sie 1995 abgeschafft. In den folgenden Jahren wurde die Hundesteuer auch in Belgien, Spanien, Italien, Griechenland, Ungarn und Kroatien abgeschafft


Aber Deutschland, überlegt noch ne weitere "Tier"-Steuer einzuführen ... Ein Hoch auf diese .... Demokratie ...
Kommentar ansehen
22.05.2012 23:08 Uhr von Jlaebbischer
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
An die Befürworter: Denkt ihr eigendlich mal dran, dass nicht jeder Pferdebesitzer das Geld scheisst?

Viele kommen gerade so über die Runden. Vor allem, seit seit letztem Jahr die Preise für Futtermittel und Einstreu wegen dem miserablen Wetter explodiert sind.

Und an den Pferden hängt ein ganzer Rattenschwanz an weiteren Jobs.

Schmiede, Tierärzte, Sattler, verschiedene mehr oder weniger brauchbare Heilpraktiker, Verkäufer in den verschiedenen Reitsportgeschäften, Hersteller von Anhängern, Züchter, Baufirmen, Fahrzeughersteller und noch viele mehr.

Und in vielen Wäldern gibt es eh nur noch ganz wenige Wege, die man für ach so viel Geld instandhalten müsste.

Ich wohne im sogenannten "Pferdeland" Schleswig-Holstein. Und hier um den Stall rum, wo ich arbeite, gibt es soooo viele Reitwege, dass die Stallbesitzerin lieber eigene Reitwege direkt auf ihrem Gelände angelegt hat, damit die Einsteller nicht nur in der Halle reiten können.

In NRW gibt es übrigens ein seit Jahren etabliertes System. Wer mit seinem Pferd ausserhalb der Anlage reiten will, muss eine jährlich zu erneuernde Plakette kaufen. Die muss beim Reiten beidseitig gut sichtbar am Pferd befestigt werden. In der Regel an einem Riemen der Trense oder mit einem Seil um den Hals gehängt. Auf jeder Plakette steht die Ortskennung wie auf dem KFZ-Schild Also K für Köln als Beispiel. Daneben eine Zahl. Das hat auch den Vorteil, dass man schwarze Schafe unter den Reitern der Behörde melden kann. Anhand der Nummer finden die gleich raus, auf wen die Plakette eingetragen ist und können sich drum kümmern.

Und wir wissen doch alle, dass Steuern zu 100% NICHT dem Zweck zugeführt werden, aus dem sie erhoben werden. Oder ist jemand der Meinung, dass von der KFZ-Steuer mehr wie ein Bruchteil ins Strassennetz investiert wird?

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
23.05.2012 01:04 Uhr von Jens002
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Warum nicht eine Kindersteuer es gibt sowieso zu viele Menschen.
Kommentar ansehen
23.05.2012 02:52 Uhr von F.Steinegger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas hat aber auch praktische Gründe. Bei uns zum Beispiel ist es seit diesem Jahr verboten, mit dem Hund am nahegelegenen See zu spazieren, bzw. zu baden.
Warum?

Ganz einfach, weil der See immer mehr verschmutzt wird. Weil Hundebesitzer den Dreck nicht wegmachen. Normalerweise kommt die Feuerwehr einmal oder zweimal im Jahr und macht den See sauber. Mittlerweile sind es viermal pro Jahr. Das kann die Gemeinde nicht bezahlen, weil sie sonst die Kosten auf die Bürger abwälzen müsste.

Darum ist dort nun Hundeverbot, für immer. Wir haben auch einen Hund und das schmerzt dann sehr, weil das ein schönes Gebiet ist. Tja. Egal, welche Hundebesitzer das sind. Vorbei ist vorbei. Ob Pinscher oder Bulldogge.
Kommentar ansehen
23.05.2012 07:55 Uhr von Bobbelix60
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
von den vielen besch...eidenen Kommentaren hier, ist der von Warpilein2 ein echter Lichtblick. Guter Vorschlag.
Kommentar ansehen
23.05.2012 08:42 Uhr von akr6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja, so kann es kommen: ich ärger mich nicht gerade über die großen Kuppen der Pferde im Wald, aber ich glaube, ein Reiter könnte das auch locker vom Weg wegmachen.

Wenn das so nicht geht, packt der Staat halt die große Kelle aus. Zudem müssen die Reiterwege ja auch angelegt und gepflegt werden.
Kommentar ansehen
23.05.2012 19:49 Uhr von linuxu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Pferdesteuer ist: Blödsinn.Davon gibt es zu wenige,Aber Katzensteuer das wäre gerecht.
@Borey
"Und mit welcher Begründung sollte es eine Katzensteuer geben?"

Die Katzen ka**en auch alles voll,besonders beliebt sind die Sandkästen der kleinen Kinder.
Kommentar ansehen
24.05.2012 13:52 Uhr von Lotteli
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Pferdesteuer Hallo Ihr Contra`s, die Ihr von Luxus redet. Ihr habt Euer Bild vom Pferdebesitzer offensichtlich vom Zappen vor der Glotze. Die Reiter, die bei Übertragungen von internationalen Turnieren zu sehen sind wird die Steuer wohl auch nicht stören. Mein Tipp: Bewegen Sie sich mal! Gehen Sie raus an die Luft und besuchen Sie den örtlichen Reitstall. Lernen Sie die ganz normalen Leute kennen, die Sie dort treffen und die für ihr Hobby/Sport auf vieles verzichten. Ein Pferd halten hat nicht unbedingt was mit Luxus zutun!!!, sondern mit ein ganz kleines Stückchen Freiheit, dass einem noch geblieben ist!
Ohne Idealismus, Herz und Verantwortungsbewustsein ist Pferdehaltung kaum möglich. Eigenschaften, die der Menschheit erhalten bleiben sollten. Zusätzliche Besteuerung wäre ganz klar für viele das Aus!
Und wenn ich mir überlege, dass ich für meinen Smart 40,- Steuern pro Jahr zahle und für mein Pferd 750,- zahlen sollte, muss man mir zustimmen, dass das nicht nachvollziehbar ist. Mein Pferd macht weniger Dreck als mein Auto...
Kommentar ansehen
24.05.2012 16:51 Uhr von Lotteli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Perdersteuer upps war doppelt

[ nachträglich editiert von Lotteli ]
Kommentar ansehen
24.05.2012 18:13 Uhr von Gesichtsbuch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unmöglich: Ich bin mit meinem Pferd auf Reitplatz und/oder Reithalle unterwegs. Ich reite weder auf Straßen, Felder noch im Wald. Bitte wofür soll ich eine Pferdesteuer bezahlen? Desweiteren habe ich einen Hund, die Hundesteuer ist für mich unbegreiflich. Sollte sie nicht dafür da sein den Hundekot von den Straßen zu entfernen?? Wieso muss ich eine Tüte mitnehmen und den Scheiß selber wegmachen wenn ich doch dafür eigentlich Steuern bezahle??

Ich verzichte auf so vieles und gehe jeden Tag hart arbeiten, nur dafür das ich mir meine zwei Tiere überhaupt leisten kann, die desweiteren mein alleiniges Hobby sind. Und dann soll ich 870 Euro im Jahr für Hund und Pferd extra ausgeben? Das wäre definitiv das Ende und ich müsste mein Pferd verkaufen. Davon hätte der Staat ebenfalls nichts,..

Instandhaltung der Reitwege kostet soviel Geld. Ich habe bisher nicht einen Reitweg gesehen um den sich gekümmert wurde. Ich weiß aber Mädels aus meinem Reitstall losgehen und wenigstens in den nahen Umgebung die Wege von tiefen Ästen, Sandlöchern etc. befreien, wieso? Weils kein anderer macht. Alles nur Palaber

Edith sagt: Katzensteuer fände ich noch interessant, die Streunen überall rum, pinkeln alles voll, und machen in Sandkästen und überall da wo sie wollen!!

[ nachträglich editiert von Gesichtsbuch ]
Kommentar ansehen
24.05.2012 21:47 Uhr von Michael7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denn alles Glück dieser Erde sind meine Ranch und: die Pferdesteuer. Da sag doch mal Einer die Gemeinden hätten keine Einfälle. Vielleicht gibt es aber in diesen Gemeinden eine hohe Anzahl an Pferdehöfen, Pferdebesitzern und Pferdehaufen. Es kann also im Einzelfall durchaus eine Berechtigung für diese Überlegungen geben.

In der Regel trifft es bei den Pferdebesitzern keine Hungerleider. Zumindest was den Pferdesport angeht. Daher wird sich sicherlich eine finanzstarke Lobby finden, die diese finanzpolitische Überlegung der Gemeinden blockiert. Es muss sehr viele Pferdebesitzer geben, denn sonst würde sich eine Pferdesteuer nicht lohnen. So war es auch damals bei der Hundesteuer.

Außerdem...

Was ist wichtiger?
Kindertagesstättenplätze, Bänke für ältere Leute zum Ausruhen, bessere Busverbindungen, Ruftaxis, Mittagessen für ältere Leute, Erhalt von Spielplätzen, Naherholungsgebiete oder ein edler Pferdeplatz auf dem die Reichen und Schönen unter sich sind? So vereint doch das Pferd genau das was Sie gerne hätten. "Kraft und Eleganz".

Die Gemeinden haben normalerweise andere Prioritäten. In der Regel zum Wohle aller Bürger mit einer bürgernahen Politik. Die Mittel sind seit langem bei vielen Gemeinden knapp. Da unsere Bundespolitik nicht in der Lage ist die Reichen zur Kasse zu bitten, geschieht es bei diesen Gemeinden wohl auf diesem Wege.

Keine Steuer ist schön. Aber das ist nun mal der Preis für unsere Finanzpolitik. Es gäbe aber auch einen anderen Weg, um Neid und Missgunst zu minimieren. Siehe

http://www.wissensmanufaktur.net/



[ nachträglich editiert von Michael7 ]
Kommentar ansehen
24.05.2012 23:09 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
michael, ich weiß ja nicht, wo du wohnst, aber die Reiter, die ich kenne, sind ganz normale Leute.
Diese Steuer führt doch überhaupt erst dazu, daß sich ein normaler Bürger diesen Sport nicht mehr leisten kann- DANN bekommst du deine "edlen Pferdeplätze, die sich nur die Reichen und Schönen leisten können"- Bravo.
Der Sport IST schon ziemlich teuer.

Aber gut- verhindern wir Sport, verhindern wir den Umgang von Mädchen mit ihrem Lieblingstier, treiben wir die Leute vor den Fernseher- ja, das ist alles sicher sehr wünschenswert.

Wenn man die Reichen zur Kasse bitten möchte, geht das auch anders- ohne die einfache Bevölkerung an einem schönen Sport zu hindern.

[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
25.05.2012 17:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist auch noch zu beachten: Heute können Kinder sich noch Reitunterricht leisten. Was machen sie, wenn die Reitschulen pro Ausbildungstier plötzlich die Steuer zahlen müssen und die logischerweise auf den Schulbetrieb aufschlagen?

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?