22.05.12 19:31 Uhr
 620
 

Türkei: Im Kampf gegen den Terror werden erstmals US-Predatoren eingesetzt

Die USA verspricht der Türkei Hilfe im Kampf gegen den Terror. So wolle man die stationierten US-Drohnen nutzen, um gegen die Terrorgruppe PKK vorzugehen.

Auch im Ausland bietet die USA ihre Unterstützung, da viele der Terroranschläge in der Türkei im Ausland geplant werden, wie etwa in Syrien oder Irak.

Selbst die autonome Region Kurdistan schlägt sich auf die Seite der Türken und distanziert sich von den kurdischen Terroristen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: islam_loves_germany
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Türkei, Terror, Kampf
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2012 19:31 Uhr von islam_loves_germany
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass es da mal Ruhe geben wird und sie sich nicht mehr bekriegen. Aber das die USA auf der Seite der Türkei ist, ist ein gutes Zeichen.
Kommentar ansehen
22.05.2012 20:36 Uhr von Jolly.Roger
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
Wieso amerikanische Predators?

Die Türkei hat doch eigene ganz tolle Drohnen....!

Seltsam....
Kommentar ansehen
22.05.2012 21:42 Uhr von maxklarheit
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
dumme frage es gibt so viele Kakerlaken da reichen nur türkische Drohnen nicht, die brauchen auch us Drohnen um die zu zerquetschen.

yeah baby
Kommentar ansehen
22.05.2012 21:44 Uhr von General_Strike
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Endlich Endlich kann ich mal wieder einen Kommentar von Bir positiv bewerten, auch wenn es etwas vermessen sein dürfte, dass die USA auf der Seite der Türkei sind und die türkische Regierung nicht nur in diesem einen speziellen Punkt tatkräftig unterstützen.

Der türkische Terrorismus aus Ostanatolien sollte wirklich mit allen Mitteln bekämpft werden. Manchmal ist es besser, den Tod von Terroristen in Kauf zu nehmen als deren Flucht ins westliche Ausland hinzunehmen, wo sie als Asylbewerber oder Fachkräfte weiter Terroranschläge planen können.
Kommentar ansehen
22.05.2012 22:12 Uhr von ElChefo
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
maxdunkelheit: Zum "ausreichen" müsste man erstmal welche haben.

Da die Türken sich allerdings mit den Israelis überworfen haben, daher keine Herons mehr bekommen und ihre eigenen Vögel kaum in die Luft kommen (...ganz zu schweigen von der bewaffneten Version Anka-B, die noch etwa 3-5 Jahre vor Indienststellung steht...) war es doch naheliegend, den Großpächter von Incirlik anzubetteln.

...und in ein paar Tagen behauptest du dann, türkische Drohnen würden in den Einsatz fliegen, so wie du uns schon einmal erklären wolltest, das die Türkei ja Atomwaffen hat.

...Gelächter.

PS@
...Jolly:
Wir hatten das Thema ja hier schon mal, niemand (okay, fast niemand) wollte mir glauben, das nach ersten Tests ein langer Weg zum Dienst kommt...

...Zuckerstange
...ja. Sie haben sie nicht, sie arbeiten dran und haben dieselben Probleme wie jeder andere Staat der Welt bei solchen Projekten.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
22.05.2012 23:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ElChefo: "PS@
...Jolly:
Wir hatten das Thema ja hier schon mal, niemand (okay, fast niemand) wollte mir glauben, das nach ersten Tests ein langer Weg zum Dienst kommt..."

Ups, hab ich doch glatt den Smilie vergessen....gut dass du es bemerkt hast....

Dass wir das Thema "schon mal hatten" ist aber auch eine kleine Untertreibung.... ;-)
Kommentar ansehen
22.05.2012 23:50 Uhr von ElChefo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Jolly: "Ups, hab ich doch glatt den Smilie vergessen....gut dass du es bemerkt hast...."

My Bad, ich hab den Zwinkerer auch vergessen... ;-)

"Dass wir das Thema "schon mal hatten" ist aber auch eine kleine Untertreibung.... ;-)"

Minimal, ja.
...aber der damalige News-Einlieferer weilt ja auch wieder unter uns. Immerhin :-P
Kommentar ansehen
23.05.2012 00:53 Uhr von 50I50
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
öhmm: ich muss hier einige aufklären.

Anka:

Am 23. November 2011 startete die Anka um 09:35 Uhr zu einem 6 stündigen Testflug. Während der Flugerprobung wurden 240 Testpunkte abgehandelt, bevor sie um 15:35 Uhr wieder landete. Während des Fluges stieg sie bis auf eine Höhe von 18.000 ft (5486 m). Der Start und die Landung erfolgte durch den Autopiloten des Systems.

Die Steuerung des Flugzeugs erfolgt über ein redundantes Flight Control System. Hierfür ist die Anka mit GPS-Empfänger für die Navigation, INS, Luftdatensensoren und weiteren Sensoren ausgestattet. Kontrollflächen und Aktuatoren sind redundant ausgelegt.[6] Um eine Integration des UAV in den normalen Luftverkehr zu ermöglichen, ist die Anka mit einem Funkgerät zur Kommunikation mit Fluglotsen und anderen Flugzeugen ausgestattet.

Das Flugzeug folgt im Flug einem einprogrammierten Pfad, der jedoch während des Fluges abgeändert werden kann.

Die Nutzlast der Aufklärungsvariante Anka-A umfasst optische und IR-Kameras (ASELSAN AselFLIR 300T), Laserentfernungsmesser und Laserzielbeleuchter. Auch die Einrüstung von SAR-Sensoren ist geplant.[1] Für die Übertragung der Nutzlastdaten zur Bodenstation verfügt die Anka über einen Breitbanddatenlink.

Die bewaffnete Variante Anka-B wird etwas später folgen und voraussichtlich eine größere Spannweite haben.[9] Als mögliche Waffen werden die Cirit und UMTAS von Roketsan genannt.


Soweit ich weiß ist die Fertigstellung der Anka A für ende 2012 geplant. Zu diesem Zeitpunkt wird Deutschland keine gleichwertige Drohne besitzen. Höchstens eins das man mit einem Katapult in den Himmel schießt und mit einem Fallschirm landen lässt aber weder bei Reichweite noch Flughöhe usw.. die der türkischen Anka nahe kommt. Soweit ich weiß arbeitet Deutschland an einer Drohne, der allerdings wenn nichts schiefläuft erst in fünf Jahren fertig werden soll. Angeblich mit türkischer Hilfe.

http://www.ftd.de/...

Türken unterstützen Drohne von EADS
Mit der Hilfe des Landes will der Konzern seine politisch umstrittene Aufklärungsdrohne Talarion bauen. Die Türken untermauern damit ihre Ambitionen in der Luftfahrt. Der Erstflug könnte 2014 erfolgen.

(Immerhin) - ^^

Apropo Israel, schlimm dass ein Land die Terrororganisation PKK unterstützt.

http://politik-news.net/...

[ nachträglich editiert von 50I50 ]
Kommentar ansehen
23.05.2012 03:20 Uhr von RoPiK-MoNtaNaA
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ahaa. Und wo haben die angeblichen Freiheitskàmpfer das Geld fùr die Waffen her *hust* USrael?
Kommentar ansehen
23.05.2012 09:16 Uhr von Laz61
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@RoPiK-MoNtaNaA: Die kriegen von Usrael auch nichts geschenkt.
Müssen bar bezahlen, Infos geben, oder morden.

Wie jede Terrororganisation beziehen die ihre Einnahmen aus dem kriminellem Milieu sprich: Drogenhandel, Menschenhandel, Schutzgeld etc.

Die jenigen die, die unterstützen (siehe erster Posting), müssen kräftig Drogen kaufen, Zwangsprostutierte besuchen, und sollte mehr bezahlen als nötig wenn er erpresst wird.
Außerdem sollte er sich nicht wundern, wenn einige Fachkräfte bzw Freiheitskämpfer kriminelle Taten vollbringen.

Seit dem 30. Mai 2008 ist die PKK auf der Drogenhandelsliste des Foreign Narcotics Kingpin Designation Act in den USA.
Die PKK kontrolliert in Deutschland, Frankreich und England rund 40% des Heroinhandels.


http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Laz61 ]
Kommentar ansehen
23.05.2012 09:56 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@50I50: Applaus, Applaus, Applaus.....sie hat einen Testflug "erfolgreich" absolviert....!

Und trotzdem setzt man nun amerikanische Predators ein. Wo bleibt der Nationalstolz...?
Kommentar ansehen
23.05.2012 12:58 Uhr von ElChefo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
50|50: Auch wenn es auf Dauer echt langweilig wird, nochmal ein kurzer Abriss:

- Anka-A sollte schon seit ungefähr 1,5 Jahren in der Luft sein und ungefähr seit einem halben Jahr im Regeldienst.

- Der erste Testflug war ein 14-Minuten-Fiasko, nicht mal ein Zwanzigstel der Flugzeit und nicht mal ein Hundertstel der projektierten Prüfpunkte konnte erreicht werden.

"Das Flugzeug folgt im Flug einem einprogrammierten Pfad, der jedoch während des Fluges abgeändert werden kann."

Lowest Level Automatic Guidance. Keine Echtzeitkontrolle, nur Einfügung von ad-hoc-Flugfiguren.
Luna ist da schon deutlich weiter, ganz zu schweigen von ungefähr 80% der israelischen und amerikanischen HALE/MALEs.

"Soweit ich weiß ist die Fertigstellung der Anka A für ende 2012 geplant."

Geplant war so vieles. Geplant war auch die Markteinführung von Anka-B im zweiten Quartal 2012.

"Als mögliche Waffen werden die Cirit und UMTAS von Roketsan genannt."

Einer der Gründe für die Einführungsverschiebung. Nach momentaner Planung geht es eher in Richtung Einrüstung von Brimstone oder Spike ER/LR.

"Zu diesem Zeitpunkt wird Deutschland keine gleichwertige Drohne besitzen."

Die ersten EuroHawks wurden gerade in den Dienst gebracht.

"Höchstens eins das man mit einem Katapult in den Himmel schießt und mit einem Fallschirm landen lässt aber weder bei Reichweite noch Flughöhe usw."

Momentan besitzt die Bundeswehr Drohnen, die sowohl mit Boostern aus Containern, von Katapulten, Senkrecht von Flugdecks ihrer Fregatten als auch konventionell von Startbahnen auf Flughäfen starten können. Abgesehen davon, wer ein wenig Ahnung von Militär und strategischer Ausrichtung hat, der weiss auch, das du nicht die Ausrüstung mit den "grössten Zahlen" im Portfolio kaufst, sondern jene, die in deine Einsatzkonzept passt. Da braucht die Bundeswehr halt nur einen HALE- sowie einen MALE-Typus. Alles andere sind Aufklärungsmittel niederer Ebene (Class 1-4, Tier 3)... und da hat die Bundeswehr auf ihre Grösse bezogen absolut die Nase vorn. Kaum ein anderes Heer (ausser das israelische, japanische und in Ansätzen auch das amerikanische) kann von Gruppen- bis Divisionsebene ein derart enges Lagenetz aufbauen.

"die der türkischen Anka nahe kommt."

Jede einzelne Drohne der deutschen Armee ist der Anka überlegen. Einfaches Beispiel: Du hast einen dicken BMW 535i. Der wäre jedem Renault Clio überlegen - im Beispiel fehlt deinem BMW allerdings der Motor und die Zulassung. Also nimmst du lieber den Clio, da du mit ihm auch fahren kannst.

"Soweit ich weiß arbeitet Deutschland an einer Drohne, der allerdings wenn nichts schiefläuft erst in fünf Jahren fertig werden soll."

Nope. Du hast veraltete Infos.

"Angeblich mit türkischer Hilfe."

Die Türkei wollte sich vor einiger Zeit mal an einem Projekt monetär beteiligen, weil sie selbst daran Interesse hatte. Hat sich aber erledigt, weil:

"Mit der Hilfe des Landes will der Konzern seine politisch umstrittene Aufklärungsdrohne Talarion bauen."

Talarion wurde eingestellt, die entsprechenden Stellen wurden auf EuroHawk, Barracuda-2 und Heron TP umgelegt. Teilweise auch auf KZO2/NG.

"Apropo Israel, schlimm dass ein Land die Terrororganisation PKK unterstützt."

Apropos Türkei, schlimm, das dieses Land die Hisbollah unterstützt - mit Drohnen, die in Israel geleast wurden.
Kommentar ansehen
23.05.2012 17:06 Uhr von gmaster
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Was für Nationalstolz? Türkei wird von USA kontrolliert, so wie Deutschland.
Kommentar ansehen
23.05.2012 21:20 Uhr von islam_loves_germany
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@General_Strike: Danke für deine posetive Bewertung, aber ich muss dir leider sagen, dass ich nicht dieser Bir oder Osmali bin. Bin erst seit paar Tagen hier auf ShortNews.
Kommentar ansehen
23.05.2012 23:30 Uhr von 50I50
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
el chefo: glaubst doch den mist selber nicht den du verzapfst. Versuchst hier was von Euro Hawk zu erzählen der keine deutsche errungenschaft ist. die anka ist nicht die erste türkische drohne wie du wissen solltest. sie ist lediglich eine der besten, die es in kürze bereitgestellt sein wird. es gibt nur ein paar die nach fertigstellung mit der anka aufnehmen können. deutsche drohnen sind nicht darunter und darum geht es hier.

"Der erste Testflug war ein 14-Minuten-Fiasko, nicht mal ein Zwanzigstel der Flugzeit und nicht mal ein Hundertstel der projektierten Prüfpunkte konnte erreicht werden."

Welche deutsche drohne stürzte beim erstflug nochmal ins meer?

so ist es halt in der testphase ;)

die beantwortung des weiteren schwachsinns erspare ich mir.

[ nachträglich editiert von 50I50 ]
Kommentar ansehen
23.05.2012 23:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@50I50: "Versuchst hier was von Euro Hawk zu erzählen der keine deutsche errungenschaft ist."

Mit welchen Motoren ist die Anka gleich nochmal ausgerüstet?

"Welche deutsche drohne stürzte beim erstflug nochmal ins meer?"

Gute Frage... Welche denn? :-))

"die beantwortung des weiteren schwachsinns erspare ich mir."

Du meinst: "Die Beantwortung mit weiterem Schwachsinn erspare ich euch"
Kommentar ansehen
24.05.2012 00:20 Uhr von ElChefo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
50|50: "glaubst doch den mist selber nicht den du verzapfst."

Öhm, doch. Normalerweise glaube ich dem, was ich mit eigenen Augen sehe.

"Versuchst hier was von Euro Hawk zu erzählen der keine deutsche errungenschaft ist."

Hab ich auch nicht behauptet. Lediglich, das er schon in Manching angekommen und in Einkaderung ist.

"die anka ist nicht die erste türkische drohne wie du wissen solltest."