22.05.12 16:23 Uhr
 134
 

Wissenschaftler sicher: Mikroorganismen im Schlick lassen Korallen absterben

Dass eingetragener Schlick aus Flüssen zum Korallensterben im Meer beiträgt, gilt als sicher. Jedoch waren sich die Wissenschaftler über die genauen Abläufe bisher nicht sicher. Doch eine neue Studie bringt Licht in die Sache.

So haben Wissenschaftler in Experimenten herausgefunden, dass Mikroorganismen mit ihren Stoffwechselprozessen Korallen innerhalb weniger Stunden absterben lassen können. Ablagerungen mit nur wenigen organischen Stoffen seien dagegen kein Problem für Korallen.

So benötigen die Mikroorganismen in den Sedimenten bei entsprechenden Umständen lediglich 15 bis 48 Stunden, um Korallen absterben zu lassen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Sterben, Koralle, Mikroorganismen
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?