22.05.12 14:07 Uhr
 392
 

Essen: Drei Jugendliche überfallen 41-Jährigen

In den Morgenstunden des 18. Mai überfielen drei ausländische Jugendliche einen 41-Jährigen, der auf der Kettwiger Straße unterwegs war.

Sie sprachen den Mann mit "Hallo Helmut" an und einer versuchte sofort Wertsachen aus der Gesäßtasche des Opfers zu nehmen. Als das Opfer sich wehrte, wurde es sofort von den anderen beiden massiv körperlich attackiert und mit den Worten "Scheiß Deutscher, Scheiß Nazi" verbal angegangen.

Selbst als das Opfer zu Boden ging, wurde es weiter attackiert. Das Trio machte 30 Euro Beute.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Essen, Überfall, Beute
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2012 14:16 Uhr von NoPq
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.05.2012 14:16 Uhr von bpd_oliver
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Unsere: allseits beliebten Fachkräfte bei der Arbeit...
Kommentar ansehen
22.05.2012 14:30 Uhr von kingoftf
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Die: Personen, vermutlich libanesischer Herkunft.....
Kommentar ansehen
22.05.2012 14:43 Uhr von AOC
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Fachkräfte Für Kriminalität
Kommentar ansehen
22.05.2012 15:02 Uhr von 1234321
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.05.2012 15:51 Uhr von Wompatz
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wo bleibt bei dieser News die "explizite" Namensnennung oder zumindest die Herkunftsvermutung?

Sinnlos....entweder man schreibt es immer dazu oder garnicht!
Ich wäre generell für garnicht, denn ich mag Vorurteile nicht, aber wenn ein Deutscher sowas verbricht, steht sofort Hans G. oder 3 deutsche Jugendliche.
Kommentar ansehen
22.05.2012 16:08 Uhr von Alh
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wow: in der letzten Zeit ist das Gesindel ja äußerst kriminell aktiv.
Liegt es am Frühling oder an den leeren Kassen?
Raus aus DE mit diesen Kleinhirnen!
Ich habe keinen Bock mehr auf kriminelle Ausländer welche sich hier umlassen wie die Sau im Sack.
Wo bleibt hier ein Aufruf eines ausländischen Vereins die solche Taten verurteilen? Wo bleiben die Lichterketten für die Opfer solcher kriminellen Existenzen?
Scheiß Gutmenschen die vor lauter Wiedergutmachung und schlechtem Gewissen das eigene Land und die eigenen Leute vor die Hunde gehen lassen.
Nochmal: Es kann nicht angehen, dass man hier nicht mehr unbehelligt rumlaufen kann.
Verstärkt die Polizei, rüstet auf! Erhöht die Kontrollgänge in Städten rund um die Uhr!
Diesem Gesindel muss mit aller Härte entgegen getreten werden!
Schluss mit Wattebällchen werfen, dieses Pack versteht nur die Sprache der Faust.
Denn sonst werden sich diese Negativ-Berichte um ein Vielfaches mehren.
Kommentar ansehen
23.05.2012 05:31 Uhr von iarutruk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die 3 müssten zur Strafe den Raubkatzenkäfig säubern, aber bei voller Besatzung.
Kommentar ansehen
25.05.2012 04:30 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Chorkrin Du solltest deinen Kommentar zurücknehmen. Grund?

Hier ein Auszug aus Wikipedia, der aufzeigen soll, was für ein Mensch er war.

Josef Mengele (* 16. März 1911 in Günzburg; † 7. Februar 1979 in Bertioga, Brasilien) war ein deutscher Arzt. Als Lagerarzt im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz nahm er Selektionen von Häftlingen vor, überwachte die Vergasung der Opfer und stellte medizinische Menschenversuche an. Dadurch war er für den Tod Zehntausender Menschen zum Teil unmittelbar verantwortlich. Von Überlebenden „Todesengel von Auschwitz“ genannt, wurde er nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zum wohl meistgesuchten NS-Kriegsverbrecher, aber nie gefasst. Er musste sich deshalb nie für seine Taten verantworten. Mengele ertrank 1979 bei einem Badeunfall, als er beim Schwimmen einen Schlaganfall erlitt. 1985 wurden im Zuge einer intensivierten Fahndung seine unter falschem Namen beerdigten Gebeine entdeckt und identifiziert.

Solch einem Menschen sollte man keine Beachtung schenken und die aus Menschenversuchen Erkenntnisse, die er gemacht hat, auf alle Fälle unbeachtet lassen.
Kommentar ansehen
25.05.2012 19:46 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Als das Opfer sich wehrte Wird von der Polizei als ausländlicherfeindlicher Angriff interpretiert...
Kommentar ansehen
26.05.2012 04:58 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@chorkrin Sei bitte so gut und mache hinter solch einen Beitrag einen Smiley ( :-)) )oder ende mit Ironie off. Es gibt hier in diesem Forum so viele Schwachmaten, die das, was du geschrieben hast, aus Überzeugung schreiben.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?