22.05.12 13:56 Uhr
 193
 

Atomstreit: Iran lässt Kontrollen der Internationalen Atomenergiebehörde zu

Im aktuellen Atomstreit mit dem Iran zeichnet sich eine Einigung mit der Internationale Atomenergie-Organisation (IAEA) ab. Die Vereinbarung über Kontrollen von iranischen Atomanlagen soll in Kürze unterzeichnet werden, gab der Chef der IAEA bekannt.

Die Vereinbarung soll auch die umstrittene Atomtestanlage im iranischen Parchin umfassen. Außerdem soll die IAEA Zugriff auf geheime Unterlagen zum Atomprogramm erhalten sowie Genehmigungen zu Gesprächen mit iranischen Atom-Experten erteilt werden.

Kleinere Meinungsunterschiede über Detailfragen des Vertragswerkes soll es noch geben. Der Iran hat aber zugesichert, einer Einigung keine Hindernisse in den Weg zu stellen.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Einigung, Atomstreit, Atomenergie
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen
Pentagon retweetete versehentlich Rücktrittsforderung an Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2012 14:55 Uhr von mayan999
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
haha: da gucken "die" bestimmt ganz schön dumm aus der wäsche.

irankrieg abgesagt ?
Kommentar ansehen
22.05.2012 15:00 Uhr von Canay77
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ihr: könnt machen was Ihr wollt, trotzdem werden USRAEL einmarschieren

[ nachträglich editiert von Canay77 ]
Kommentar ansehen
22.05.2012 17:31 Uhr von architeutes
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Canay77: Bist du so geil darauf gewesen und jetzt entäuscht ??
Ich will ,ich will, ich will , da könnt ihr machen was ihr wollt.

@mayan999 , niemand guckt dumm aus der Wäsche,ausser
ein paar Verschwörer.
Aber ihr findet sicher bald was anderes , also....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?